Robotergreifer

Generik kommt günstiger

Von Robomotion kommt der Robotergreifer, der während der Roboterbewegung 25 Produkte überlappend anordnen kann, damit diese in einen Karton passen.

Wesentliche Elemente der Spreizkinematik im Greifer werden auf Basis eines generischen Fertigungsverfahrens hergestellt. Dies führt zu einer drastisch verringerten Zahl der Bauteile.

Robotergreifer
Zugreifen, es ist günstig: Von Robomotion kommen preisgünstige Greifer, die generisch gefertig werden. (Abb. Robomotion)

Mit dem Verfahren können so ebenfalls die Montageaufwendungen reduziert werden und die Wahrscheinlichkeit, dass Teile des Greifers im Betrieb verloren gehen, ist ebenfalls minimiert. So können die Herstellkosten um ca. 40 Prozent gegenüber einer herkömmlichen Bauweise verringert werden. Darüber hinaus ist das Gewicht des Greifers um ca. 50 Prozent geringer, als wenn Aluminium verwendet worden wäre. Mit diesen Argumenten ergibt sich eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Robomotion GmbH
Dr.-Ing. Andreas Wolf
Geschäftsführer
Maybachstr. 11
70771 Leinfelden Echterdingen
0711/945426-700
http://www.robomotion.de
andreas.wolf@robomotion.de