zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Pick-and-Place-Anwendungen

(Pick-and-Place-Anwendung)

Handhabung

Funktionelle Subsysteme

Kein Produktionsautomat und kein Roboter kommt ohne ein problemangepasstes Umfeld aus. Das betrifft in erster Linie die Bereitstellung der Arbeitsgegenstände, im Weiteren auch Werkzeuge und Prüfgeräte.

mehr...

Miniaturschlitten

Dynamischer Schlitten

Die Miniaturschlitten von Dr. Tretter wollen punkten, wenn präzise und kurze Hubbewegungen bei geringem Einbauraum verlangt sind. Verwendet werden diese kompakten Lösungen beispielsweise für die Vereinzelung in Verpackungsmaschinen und Sortiereinrichtungen.

mehr...
Anzeige

Pick&Place

Pick&Place: Vielfalt für neue Wege

Komponenteneignung entscheidet über den Erfolg einer Montageanlage

Für das Familienunternehmen Franz Binder bilden Innovationen und Investitionen im Bereich Rundsteckverbinder sowie der Leitgedanke „Qualität und Ideen“ die Grundlage für das Unternehmen.

mehr...

Fast-Picker TP80

Ganz andere Freiheiten

Neue Strategien mit Hochgeschwindigkeits-Maschine
Stäubli Robotics stellt mit dem TP80 Fastpicker eine schnelle Vierachs-Kinematik für Pick&Place-Applikationen vor. Der High-Speed-Roboter erreicht Spitzenwerte von mehr als 200 Picks pro Minute und eignet sich für ultraschnelle Handlingaufgaben.
mehr...

Aufhängung für Vakuum-Saugnäpfe

Vielfalt in Serie

Der Materialfluss in Pick-and-Place Anwendungen kommt erst dann richtig in Schwung, wenn die Aufhängung des Vakuum-Saugnapfes genau an die Erfordernisse der Anwendung angepasst ist. Denn ein Saugnapf kann immer nur so gut arbeiten, wie seine Aufhängung es zulässt Mit seiner Federstößel-Serie VS bietet der Pneumatikspezialist Gimatic ein durchdachtes Programm, das abgestimmt ist auf unterschiedlichste Anforderungen im Kleinteilehandling – zum Beispiel für kleinere Kunststoffteile und auch bei Reinraumanwendungen.

mehr...
Anzeige

Kontinuiertlich umlaufende Energiekette

Eine runde Sache

Erste kontinuierlich umlaufende Energiekette
Die „C-Kette“ von Igus versorgt – rund umlaufend – Greifer, Sensorik und andere Einheiten mit Energie, Daten und Medien. Ohne überflüssige Vor- und Rückfahrten kann direkt die nächste Position angefahren und dort permanent be- und entladen, geklebt oder gebohrt werden.
mehr...