zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Optoelektronik

Anzeige

Variable Kennzeichnung

Die Form bestimmt den Code

Automatische Identifizierung und variable Kennzeichnung verschiedener Produkte
Ein optoelektronischer Sensor erkennt an festen Merkmalen einen Produkttyp und löst eine entsprechende Kennzeichnung aus. Das führt dazu, dass die Produkte aus verschiedenen Produktionslinien einer einzigen Kennzeichnungsstation überlassen werden können.mehr...

Kennzeichnung

Eine für alle

Mit diesem neuen Etikettiersystem lassen sich Produkte mehrerer Produktionslinien vollautomatisch identifizieren und variabel kennzeichnen. Anwender benötigen zur Etikettierung verschiedener Erzeugnisse statt mehrerer Anlagen jetzt nur noch ein System.

mehr...

Erhöhte Flexibilität bei optischer...

Lernwilliges Licht

Die sicherste Art der Objektdetektion im Bereich der optoelektronischen Sensoren ist die physikalische Unterbrechung des geschlossenen Lichtstrahls einer Lichtschranke durch ein Objekt. Daher gelten auch Reflexions- und Einweg-Lichtschranken als zuverlässigste Lösungen für Aufgaben der Objekterkennung. Bei den SmartReflect Lichtschranken von Baumer wird der geschlossene Lichtstrahl zwischen dem Sensor und z.B. einem Maschinenteil aufgebaut. Ein Objekt unterbricht den Lichtstrahl und lässt den Sensor schalten.mehr...
Anzeige

Zuführsysteme

„Und weiter geht’s“

IFC-Chef Andreas Schirmer über Zuführsysteme und die Vorteile optischer Kontrollen
Die IFC Intelligent Feeding Components wurde vor zehn Jahren von Andreas Schirmer und Steffen Ley gegründet und hat sich in der Zwischenzeit als Produzent intelligenter Zuführlösungen etabliert.
mehr...