zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Mensch-Maschine-Kooperation

Automatica 2018

Durchbruch der Serviceroboter

Smarte Roboter erobern den Dienstleistungssektor. Ob in der Logistik, Landwirtschaft, Medizin, im Einzelhandel oder in der Kundeninformation: Mensch und Maschine arbeiten zunehmend Hand in Hand. Entwicklungen in der professionellen Servicerobotik zeigt die Automatica vom 19. bis 22. Juni 2018 in München.

MRK-Planung

Methodische Lücke schließen

Planung gemeinsamer Arbeitsplätze von Mensch und Roboter. Planung und Integration von Robotersystemen, mit denen der Mensch in laufenden Produktionsprozessen sicher zusammenarbeiten kann, sind noch kompliziert.

mehr...

FTS Torsten

Der Schwarm für Schwergewichte

Das FTS Torsten von Torwegge transportiert bis zu sieben Tonnen schwere Lasten. Durch Schwarmintelligenz kann es mit anderen Maschinen kooperieren und auch in eine Mensch-Maschine-Umgebung integriert werden. Aktuell wird die Funktionalität als Roboter weiterentwickelt, der nicht nur transportiert, sondern auch komplexe Aufgaben erledigt.

mehr...
Anzeige

Exoskelette

Dem Werker Beine gemacht

Körperunterstützende Robotik kann dazu beitragen, die gesundheitlichen Belastungen des Menschen zu reduzieren. Schmalz hat im Rahmen eines Forschungsprojekts ein Exoskelett entwickelt, das dem Mitarbeiter beim Heben aus tiefen Lagen unterstützt.

mehr...

Mensch-Maschine-Kooperation

Der Mensch und die Automation

Die Mensch-Maschine-Kooperation ist für Schnaithmann eines der Zukunftsthemen. Dazu entwickelt das Unternehmen neben Industrie-4.0-Lösungen auch Assistenzsysteme für ältere und leistungsgeminderte Mitarbeiter zur Sicherstellung prozesssicherer Arbeitsplätze.

mehr...

Assistenzsystem

Klaus passt auf

Der mehrfach prämierte „Schlaue Klaus“ von Optimum zeigt nicht nur, wie eng Mensch und Computer heute zusammenarbeiten, sondern wie sich durch den Einsatz künstlicher Intelligenz Mitarbeiter entlasten lassen und Fehlerquoten sinken.

mehr...
Anzeige

Sicherheitstechnik

Sicher mit Roboter

MRK-Applikationen stellen an die Sicherheit neue Anforderungen. Kollisionen zwischen Maschine und Mensch können ein reales Szenario sein, es dürfen jedoch keine Verletzungen entstehen. Voraussetzungen für ein reibungsloses Miteinander sind zuverlässige Steuerungen und intelligente, dynamische Sensoren am Roboter selbst; der Roboter fühlt also, wenn es zu einer Kollision kommt.

mehr...

Europäisches Forum Alpbach

Sally zeigt, wie Menschen und Maschinen kooperieren

Zwischen 16. August und 1. September 2017 findet das Europäische Forum Alpbach statt. Unter anderem geht es um das Miteinander von Menschen und autonomen Maschinen. Am Stand der Wirtschaftsagentur Business Upper Austria soll das FTS Sally von DS Automotion die diskutierten Themen greifbar machen.

mehr...

Vollständige Integration in die Anlage

Roboter lässt sich über Maschinensteuerung bedienen

Wissenschaftler der Hochschule Heilbronn präsentierten im neu eröffneten Otto-Rettenmaier-Forschungslabor einen Comau-Roboter des Typ Racer3, der über eine Maschinensteuerung bedient wird anstatt über eine eigene Robotersteuerung.

mehr...

Schlauer Klaus

Industrie 4.0 beginnt im Wareneingang

Der „Schlaue Klaus“ entlastet die Mitarbeiter bei Alfons Markert in Neumünster. Wurde das Assistenzsystem bisher vor allem in der Montage und in der Kommissionierung eingesetzt, kann die Lösung jetzt schon ab dem Wareneingang durch die Prozesse führen.

mehr...

Fraunhofer IML stellt interaktives FTF vor

Diese Kiste reagiert auf Gesten

Mit Emili präsentiert das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML ein interaktives Fahrerloses Transportfahrzeug für die Intralogistik. Es ist über Gesten steuerbar und hat die Größe eines Kleinladungsträgers mit ein- und ausfahrbarem Fahrwerk.

mehr...