zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Materialfluss

Mehr als Räder und Rollen

Torsten hat sich weiterentwickelt

Torwegge wird auf der Logimat an zwei Ständen vertreten sein. An Stand B39 in Halle 10 wird die neueste Entwicklungsstudie des fahrerlosen Transportsystems Torsten gezeigt. Und gegenüber an Stand B43 informiert das Unternehmen Räder, Rollen, Tragrollen sowie Fördertechnikkomponenten. 

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu 1.300 Kilogramm Gewicht.

mehr...
Anzeige

FTS

Autonomer Transporter

Insystems Automation hat den Stacklifter verbessert. Das AGV Proant, ein autonom navigierendes Fahrerloses Transportsystem, kann jetzt neben einzelnen oder gestapelten Behältern außerdem Bodenroller in den Maßen 600 mal 400 Millimeter bis zu einem Gesamtgewicht von 100 Kilogramm vom Boden aufnehmen.

mehr...

FTS

Leo ist unabhängig

Das fahrerlose Transportsystem (FTS) Leo ist ein einfach zu bedienen, passt sich an die im Produktionsbereich vorherrschenden Anforderungen an und benötigt keinerlei IT-Unterstützung.

mehr...
Anzeige

Zahnriemen

Wartungsfreie Endverbinder

In der Montage sowie beim Handling in Produktionsprozessen spielen exakt synchronisierte Bewegungen und Linear-Positionierungen eine wichtige Rolle. Zahnriemen haben die Aufgabe zu, Güter zum richtigen Zeitpunkt exakt zur nächsten Station zu transportieren.

mehr...

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...

Wertstrommethode als koordinierendes Element

Konsistentes Planungssystem

Bei Produktneueinführungen bestehen gerade an der Schnittstelle zwischen der technischen Entwicklung und der Gestaltung der Produktions- und Logistikabläufe enorme Verbesserungspotenziale. Um diese auszuschöpfen, hat Pull von Prof. Dr. Markus Schneider das Planungssystem „Comic“ entwickelt.

mehr...