zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

FiFo

Orgamittel

Immer vorne dran

Für die praktische Umsetzung des Fifo-Prinzips bietet der Visualisierungsspezialist Weigang drei Organisations- und Arbeitsmittel an: Ein Tafelsystem, einen Sequenzer für bis zu 50 Fifo-Gleittaschen und eine Fifo-Box zur Aufnahme von 30 Auftragstaschen.

mehr...

Lagertechnik für spezielle Anforderungen...

Frische-Kost für den Alm-Öhi

Frisches Fleisch ist leicht verderblich, weil es Nährboden für Bakterien ist. Damit stellt diese sensible Ware sehr hohe Anforderungen an die gesamte Wertschöpfungskette. Fleisch muss ohne Unterbrechung der Kühlkette bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen sicher transportiert und gelagert werden. Geeignete Lagerlösungen erfüllen die strengen Hygienevorschriften der Nahrungsmittelindustrie und ermöglichen zugleich das für diese Branche so wichtige FiFo-Prinzip (First in – First out).

mehr...
Anzeige

FiFo-Lager

Hinten rein, vorne raus

Paletten-Durchlaufregal für die speziellen Anforderungen der Nahrungsmittelindustrie. Was zuerst kommt, wird auch zuerst gegessen. Das Fifo-Prinzip, initiiert zunächst in der Gemeinschaftsverpflegung, reüssiert auch in der Lagerhaltung für Waren, bei denen es auf Frische besonders ankommt: leicht verderbliche Ware wie Obst und Gemüse.

mehr...

Durchlaufregal

Statisch und dynamisch

Bito hat mit dem neuen Stückgut-Durchlauf-System SDS-T einen Regaltypen entwickelt, mit dem Anwender Waren sowohl statisch als auch dynamisch lagern können. Unternehmen, zum Beispiel Logistikdienstleister, können sich mit dieser Lösung auf neue Bedingungen oder neues Lagergut schneller einstellen.

mehr...