Motion-Controller

Neue Kopplung

Erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich ist die Motion-Controller-Familie L-force Controller 3200 C, die auf einer neu entwickelten Architektur mit Atom-Prozessor basiert. Die für die Hutschienenmontage konzipierten Controller sind besonders robust und kompakt konstruiert und wurden für Maschinen-/module mit zentraler Bewegungsführung optimiert. So ist der L-force Controller 3231 C für komplexe Anwendungen wie Roboter, Verpackungsmaschinen und Handlingsysteme prädestiniert. SPS-, Motion-Control- und Visualisierungsfunktionen lassen sich hier auf einem Gerät vereinen. Über den integrierten hochdeterministischen 48-MHz-Rückwandbus besteht die Möglichkeit, Scheiben aus dem I/O System 1000 direkt an den Controller anzureihen. Für die Fälle, in denen eine Steuerung über eine High-Speed-Busverbindung mit einer abgesetzten I/O-Station kommunizieren soll, bietet sich der neue Buskoppler für EtherCAT an. Mit ihm können Anwender die Performance des Rückwandbusses voll ausschöpfen und Daten mit bis zu 100 MBit/s zwischen Steuerung und I/O-System transferieren. Ein weiteres Highlight sei der Servo-Umrichter 8400 TopLine, der sich im Leistungsbereich von 0,55 bis 2,2 Kilowatt/230 Volt und 0,37 bis 45 Kilowatt/400 Volt nahtlos in das bestehende Produktspektrum der Inverter Drives 8400 einfügt. Der Umrichter ist neben einer Servomotorenregelung mit zusätzlichen Inkremental- und Absolutwertgeberschnittstellen ausgestattet. Damit öffnet sich das Feld für Anwendungen, die bislang klassischen Servo-Antrieben vorbehalten waren, zum Beispiel Regalbediengeräte oder Pick-and-Place-Anwendungen. bw
Halle1, Stand 360

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motion Control

Hochexakte Kontrolle

Industrielle Motion-Control-Lösungen etwa für Positionier- und Handlinganwendungen müssen viele Anforderungen erfüllen: Sicherheit, Vernetzbarkeit, Genauigkeit im Mikrometerbereich, Reproduzierbarkeit, Robustheit, Schnelligkeit, hohe Durchsatzraten.

mehr...

Multi-Carrier-System

Hier kommt die Freiheit!

Multi-Carrier-System. Formatverstellung auf Knopfdruck im Transportsystem – dies wird möglich durch das Multi-Carrier-System von Festo. Es ist frei konfigurierbar und lässt sich exakt synchron zum Prozess in die vorhandene Intralogistik einbinden.

mehr...
Anzeige

Controllerplattform

Kühle Steuerung

Im modernen Maschinenbau kristallisiert sich ein Trend heraus, der durch die Forderung nach flexibler Produktion aktuell einen großen Schub erfährt: Maschinen werden immer modularer. Wer aber modularisieren will, braucht Technik, die sich...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Servoantriebssystem

Kontrollierte Fahrt

Witttenstein motion control stellt den voll skalierbaren, modularen Antriebsbaukasten Itas für Fahrerlose Transportsysteme mit einer leistungsstarken Variante des Servoreglers Simco Drive sowie integrierter Webserver-Funktionalität vor.

mehr...