Automation

Daten direkt auslesen

Rockwell verfolgt mit „The Connected Enterprise“ einen Ansatz, der zeigt, wie die Prinzipien von Industrie 4.0 in der Praxis genutzt werden können. Besucher können an Software-Stationen am Stand direkt Produktionsdaten aus der simulierten Produktionsstraße auslesen und die Vorteile von Echtzeitdaten für eine schnelle Entscheidungsfindung kennenlernen. Teil der Produktionsstraße ist ein Prozess-Skid, die Servoantriebslösung iTrak und ein Trayfeeder. Das iTrak-System ist ein modulares, skalierbares Linearmotorsystem, das mit einem dynamischen und innovativen Ansatz die Leistungsfähigkeit in zahlreichen Anwendungsbereichen erhöht. Das flexible Palettenwechselsystem Trayfeeder eines deutschen Maschinenbauers demonstriert Flexibilität und Leistung und wird komplett mit dem Midrange-Portfolio von Rockwell Automation gesteuert.   bw

Halle 9, Stand 205

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...

Studie von Item

Chancen durch Digitalisierung für KMU

Die digitale Transformation bewegt den Maschinenbau. Für KMU stellen sich dabei Fragen wie: Welche Auswirkungen haben die neuen Technologien und Workflows konkret? Wie verändert sich dadurch die Arbeit der Konstrukteure? Damit beschäftigt sich die...

mehr...