Werkstückträger

Träger aus Titan

Im Vordergrund der Präsentation steht bei LK-Mechanik eine neue, modulare Werkstückträger-Lösung aus Leichtmetall (195 x 195 mm) für die vierlagige Aufnahme kleiner und mittelgroßer Bauteile, die mit nur noch 0,7 kg Eigengewicht fast 60 Prozent weniger wiegt als die vergleichbare Edelstahl-Variante. Wenn mitunter Hunderte dieser Trägersysteme die Montage- und Förderlinien des Kunden über mehrere Prozessstufen von der Bestückung über die Montage bis zur Teilereinigung durchlaufen, ergibt sich eine signifikante Energieeinsparung: Die gesamte Antriebstechnik der Montageanlage kann dank der neuen Werkzeugträger schlanker ausgelegt werden, und die thermische Reinigung der Werkstücke in den leichten Aluminium-Rahmen erfordert einen wesentlich geringeren Energieeinsatz.

 "Nach wie vor fertigen wir viele Werkstückträger und Waschbehälter aus Edelstahl, aber mit Blick auf die Energieeffizienz entstehen bei uns immer mehr Lösungen aus Leichtmetall. Dabei spielt neben Aluminium auch Titan eine wachsende Rolle. Denn dieser Werkstoff ist nicht nur korrosionsfest, sondern auch verzugsfrei, sehr temperaturstabil und sehr leicht", erklärt Firmenchef Friedhelm Kraft. Weil Titan außerdem eine hohe Biokompatibilität aufweist und keine Allergien auslöst, ist das Metall gerade für Träger und Behälter für die Medizintechnik ein bevorzugtes Material. "Mit Blick auf eine hohe Energieeffizienz ebenso wichtig wie der Einsatz neuer Werkstoffe sind aber auch konstruktive Optimierungen", betont Friedhelm Kraft, und nennt als Beispiele dafür: Geringere Wandstärken, die das Gewicht der Werkstückträger reduzieren, besondere Geometrien der Lochungen und Maschen der Waschbehälter, die den Bedarf an Reinigungsmedien senken und spezielle Ausschnitte, die die Reinigungsdauer verkürzen.

Anzeige

Halle 1, Stand 1675

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Active Mover

Punktgenau durch alle Stationen

Linearmotorisches Transfersystem. Der Active Mover von Bosch Rexroth sorgt für kurze Nebenzeiten in der Montageanlage von Behr Systems. Für Automobilzulieferer geht es in der Großserienproduktion um jede Zehntelsekunde.

mehr...

Werkstücktransport

Alles individuell verpackt

Der Verpackungsspezialist Söhner zeigt seine Ladungsträger für den Werkstücktransport erstmals auf einem eigenen Messestand. Aufgrund verschiedener Fertigungsverfahren kann das Unternehmen Werkstückträger und Behälter auf spezifische...

mehr...

Werkstückträger

Wechselzeit minimieren

Mit Fokus auf die höhere Produktivität von Montagesystemen hat Rexroth die Applikationslösung Werkstückträger Booster WB2 entwickelt. Der Booster verringert unproduktive Werkstückträger-Wechselzeiten auf ein Minimum.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Linie mit System

In automatisierten Montage- und Prüflinien werden vielfach Werkstückträger-Transportsysteme als verbindendes Element zwischen den Arbeitsplätzen eingesetzt. Auf den ersten Blick konzentriert sich der Anwender dabei auf den geraden Förderer.

mehr...
Anzeige

Neue Eigentümer

LK Mechanik unter neuer Führung

LK Mechanik hat neue Eigentümer und eine neue Geschäftsleitung. Tomas Loh und Matthias Kroll haben als Doppelspitze die Führung des bislang inhabergeführten Unternehmens übernommen und wollen es am Standort Heuchelheim weiter ausbauen.

mehr...

Transfersystem

Mehr Möglichkeiten

Linearmotorisch angetriebene Transfersysteme halten zunehmend Einzug in die Montage. Sowohl bei der Fertigung kleiner Baugruppen wie Steckverbinder oder medizinische Einwegartikel als auch für die Montage von größeren Baugruppen wie Lenkungen zeigen...

mehr...

Montagemodule

Einmal umbauen, bitte

Produktvarianz und schnelle Prozesse fordern die Montagetechnik. Sie muss bedarfsorientiert, flexibel und einfach zu konfigurieren sein. Stein bietet standardisierte Module im Baukastensystem, mit dem Anwender schnell auf wechselnde...

mehr...