Schraubtechnik Gap Control

Perfekte Verbindung

Stöger Automation stellt das neue Gap Control Schraubverfahren mit mechanischer Prüfung der Kopfanlage vor. Wenn das erforderliche Drehmoment und auch der Drehwinkel erreicht ist, bleibt immer noch die Frage, ob der Schraubenkopf am Werkstück anliegt. Hierauf gibt Gap Control die klare Antwort. Das neue Schraubverfahren des Geretsrieder Anbieters erfasst die Schraubenkopfhöhe und errechnet individuell die Eindrehtiefe unter Einbeziehung des Werkstückniveaus. Es ist ein direktes Messverfahren zur Kopfanlage und bietet dokumentierbare Sicherheit. Kombiniert mit einem kontrollierten Anzugsverfahren geht die Fehlerwahrscheinlichkeit beim Schrauben gegen null, versichert der Hersteller. pbHalle 1, Stand 1214

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...