Schraubtechnik Gap Control

Perfekte Verbindung

Stöger Automation stellt das neue Gap Control Schraubverfahren mit mechanischer Prüfung der Kopfanlage vor. Wenn das erforderliche Drehmoment und auch der Drehwinkel erreicht ist, bleibt immer noch die Frage, ob der Schraubenkopf am Werkstück anliegt. Hierauf gibt Gap Control die klare Antwort. Das neue Schraubverfahren des Geretsrieder Anbieters erfasst die Schraubenkopfhöhe und errechnet individuell die Eindrehtiefe unter Einbeziehung des Werkstückniveaus. Es ist ein direktes Messverfahren zur Kopfanlage und bietet dokumentierbare Sicherheit. Kombiniert mit einem kontrollierten Anzugsverfahren geht die Fehlerwahrscheinlichkeit beim Schrauben gegen null, versichert der Hersteller. pbHalle 1, Stand 1214

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige