Special Motek

Pneumatisch greifen ohne Druckluft

Zur Welt-Leitmesse für Montage, Handhabungstechnik und Automation MOTEK 2010 haben sich die Schweizer Handling-Spezialisten erneut ins Zeug gelegt und sorgen mit dem neuen Elektrogreifer in der ganzen Branche für Furore. Im industriell weltweit bewährten Afag-Standard konzipiert, konstruiert und gefertigt, fügen sich die neuen Elektrogreifer EG-20 nahtlos in die Kompatibilitäts-Philosophie ein. Mit den neuen Elektrogreifern EG-20 wird ein Traum vieler Konstrukteure wahr: Schnell und kraftvoll greifen wie beim pneumatischen Greifer aber ohne Druckluft – rein elektrisch! Möglich macht dies die patentierte 2-Gang-Mechanik mit automatischer Umschaltung zwischen Schnell- und Kraftgang. Die Ansteuerung erfolgt ganz einfach über die Aus- und Eingänge der Steuerung, ganz ohne zusätzliche Elektronik. Kombiniert mit den bereits vorhandenen elektrischen Handlingmodulen des Herstellers ist es somit problemlos möglich, ein vollelektrisches Handhabungsgerät bzw. eine vollelektrische Montageanlage aus einer Hand zu erstellen. Wie beim pneumatischen Greifer lässt sich auch der EG-20 mit verschiedenen Greifköpfen betreiben. Ob paralleles Greifen mit 12 mm Hub oder Schwenkbacken mit 96° bzw. 180° Greifwinkel, der Elektrogreifer bietet für jede Greifaufgabe die passende Lösung. Die Elektrogreifer sind sehr schnell. Die Parallelzange macht 2 x 2.5 mm Hub in weniger als 150 ms und erreicht eine Greifkraft von 200 N. Die Greifantriebe sind sehr kompakt gebaut (77 x 53 29 mm), niedrig im Gewicht (0,400 kg) und gestatten ein hochdynamisches Teile- und Baugruppen-Handling. Außerdem sind sie auch für Einsätze in Reinraumklaße 10.000 zugelassen. Mit dem Elektrogreifer EG-20 steht somit erstmals ein Greifersystem zur Verfügung, das die Vorteile eines pneumatisch betriebenen Greifers wie kompakte Bauform, konstante Haltekraft in der Endlage und einfachste Ansteuerung mit den Vorteilen der Elektrik wie Wegfall von Schläuchen und Ventilen, deutlich verringerter Installationsaufwand, keine Abluft, minimale Energiekosten und weniger Störkanten miteinander verbindet.

Anzeige

Firma

Afag GmbH

Berliner Str. 31

D-71229 Leonberg

Telefon

+49 (0) 71 52 / 60 08 - 0

Telefax

+49 (0) 71 52 / 60 08 - 10

E-Mail

sales@afag.com

Web

www.afag.com

Halle/Stand

3/3215

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Schnell verstiftet

In den Mittelpunkt stellt Wittenstein zum einen die Servo-Schneckengetriebe der V-Drive-Baureihen mit einer neuen Produktgruppe sowie einem technologischen Upgrade bewährter Getriebeversionen.

mehr...

Kegelradgetriebe

Aus dem Handgelenk

SPN Schwaben Präzision bietet ein dreistufiges Präzisions-Kegelradgetriebe mit Mediendurchführung an, entwickelt für einen führenden Anbieter von Robotern und automatischen Applikationssystemen.

mehr...
Anzeige

Palettenumlaufsystem

Antizyklischer Transport

Maschinenbau Kitz hat das Portfolio im Bereich der Automatisierung erweitert: Das neue, staufähige Palettenumlaufsystem SPU 2040 gliedert sich in die Produktreihe der Transfersysteme ein. Es ermöglicht das dynamische Zuführen, Puffern, Positionieren...

mehr...

Montagesysteme

Den Fortschritt erkennen

Gesten- und Fortschrittserkennung in der manuellen Montage. Zur Unterstützung von Werkern in der manuellen Montage untersucht das Bremer Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen (bime) die Einsatzmöglichkeiten von Tiefenkameras.

mehr...