Greiftechnik bei Massivumformung

Heiße Sache

Die Umgebungsbedingungen in der Massivumformung zählen zu den widrigsten in der gesamten Automatisierungstechnik. Vor allem die Greiftechnik wird dabei extrem belastet, denn die Komponenten sind unmittelbar einer hohen Wärmeübertragung und Wärmestrahlung sowie Emissionen aus Schlacke und Kohlenstaub ausgesetzt. Der prozesssicheren Automatisierung von Anlagen kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Ebenso spielt die Greiftechnik eine Rolle, denn direkt am Bauteil sind die widrigen Umgebungsbedingungen, wie Hitze, Schmutz oder Schläge am stärksten ausgeprägt. Ende Mai informierte sich der Industriearbeitskreis Automatisierung des Industrieverbands Massivumformung beim Spann- und Greiftechnikspezialisten Schunk in Lauffen am Neckar über aktuelle Entwicklungen und Forschungsprojekte für die Branche. Seit Jahren fertigt das Unternehmen besonders warmfeste und vor Schmutzeintrag geschützte Standardkomponenten. Immer wieder werden am Automationsstandort in Brackenheim-Hausen auch neue Lösungen für diesen Industriezweig erarbeitet. Im Rahmen einer Kooperation werden aktuell beispielsweise Endeffektoren entwickelt, die 1.300 Grad Celsius heiße Schmiedeteile direkt im Umformprozess zuverlässig handhaben können.

Halle 1, Stand 1501

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...

Antriebstechnik

Schnell verstiftet

In den Mittelpunkt stellt Wittenstein zum einen die Servo-Schneckengetriebe der V-Drive-Baureihen mit einer neuen Produktgruppe sowie einem technologischen Upgrade bewährter Getriebeversionen.

mehr...

Kegelradgetriebe

Aus dem Handgelenk

SPN Schwaben Präzision bietet ein dreistufiges Präzisions-Kegelradgetriebe mit Mediendurchführung an, entwickelt für einen führenden Anbieter von Robotern und automatischen Applikationssystemen.

mehr...

Palettenumlaufsystem

Antizyklischer Transport

Maschinenbau Kitz hat das Portfolio im Bereich der Automatisierung erweitert: Das neue, staufähige Palettenumlaufsystem SPU 2040 gliedert sich in die Produktreihe der Transfersysteme ein. Es ermöglicht das dynamische Zuführen, Puffern, Positionieren...

mehr...