Durchlaufregale

Nachlauf spart Wege

Um die Abläufe bei der Montage ganz unterschiedlicher Teile zu verbessern und damit Durchlauf- und Montagezeiten zu verkürzen, ist eine effiziente Bereitstellung im Lager unabdingbar. Auf der Motek zeigt Bito-Lagertechnik Bittmann mit Hauptsitz in Meisenheim effiziente Lösungen für die Bereitstellung von Kleinteilen sowie von großen und schweren Teilen für die Montage. Für die Bereitstellung von Kleinteilen präsentiert der Lagerspezialist seine bewährten Stückgutdurchlaufregale. Damit ist die Verfügbarkeit durch den selbstständigen Nachlauf der Teile gewährleistet. Mit dieser Lösung können nicht nur Wegzeiten deutlich reduziert werden. Im Vergleich zu konventionellen Regalen lässt sich damit auch Fläche im Lager einsparen. Daneben stellt Bito auch fahrbare Bereitstellregale vor. Für die effektive Lagerung großer und schwerer Teile zeigt das Unternehmen eine Kombination aus Palettendurchlaufregal (mit ausziehbarem Palettenplatz) und Palettenregal: Die unteren Ebenen dieser Lösung sind als Zufuhrrollenbahnen ausgelegt. Überbaut sind diese mit statischen Palettenregalebenen, die als Zwischenlager dienen können. Bei den Kunststoffbehältern stellt Bito Kleinteile-, Stapel-, Mehrweg- und Großbehälter vor sowie Sichtlager- und Regalkästen. bwHalle 5, Stand 5315

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Shadowboards

Fehlt hier was?

Die Lean-Manufacturing-Experten von Neolog präsentieren flexible Rohrklemmsysteme der beiden Durchmesser 28 und 28,6 Millimeter. Neben diesen Systemen  bietet das Unternehmen erstmals auch Shadowboards an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...