Motek

Motek in Bewegung

Themenparks bereichern die Messe in Stuttgart
Hatte die Kurve bereits 2010 bekommen: Motek in Stuttgart freut sich über Wachstum. (Foto: Born)
Bei Unternehmen der Automatisierung, Montage und Handhabung klingeln unaufhörlich die Vertriebstelefone. Die Branche boomt. Dennoch will sie sich einen Auftritt auf der Motek im Oktober nicht entgehen lassen. Die Messe wächst.

Zusatzpower für die Motek im Boomjahr 2011: Nach kräftigen Wachstumsraten in den Jahren 2010 und 2011 pendelt sich die Handhabungs-, Montage- und Automationsbranche langsam wieder auf dem Niveau der Rekordumsätze aus den Jahren 2007 und 2008 ein. Die Krise ist abgearbeitet, Messestände sind wieder en vogue. Die Motek kann sich zum Jubiläum der 30. Veranstaltung – das Mini-Jubiläum der BondExpo mit fünf Messen kommt hinzu – erneut als Weltbranchentreff für die Produktions- und Montageautomatisierung und das Industrial Handling fühlen. So zumindest sieht es Messeveranstalter Paul Eberhard Schall.

Innerhalb weniger Wochen konnte die Motek mit dem Untertitel ‚Internationale Fachmesse für Montage, Handhabungstechnik und Automation‘ sowie die angegliederte BondExpo als Fachmesse für industrielle Klebtechnologien einen schönen Zuwachs von über 100 Ausstellern verzeichnen. Damit lagen bereits im Juni die Buchungszahlen in etwa auf dem Niveau von 2010, das bereits unter dem Vorzeichen der konjunkturellen Erholung stand. Nach mehr als 1.000 Ausstellern bei der Verbundmesse Motek/BondExpo in 2010 knüpft die Motek 2011 lückenlos an diesem stolzen Vorjahresergebnis an. Darunter sind auch zahlreiche neue internationale Beteiligungen. Rund 60.000 Quadratmeter Bruttofläche stehen dafür zur Verfügung. Das wird wohl eine Größenordnung von mehr als 30.000 Quadratmetern ergeben.

Anzeige

Auch die Stimmung war im vergangenen Herbst bereits deutlich verbessert im Vergleich zu den Frühjahrsmessen der Branche in Hannover oder München. Das Stimmungshoch dieses Jahres wird sich wohl auch in den Herbst tragen lassen. Vertreten sein werden in Stuttgart vom 10. bis zum 13. Oktober nicht nur Aussteller aus 20 Nationen. Schall versucht über Themenparks die Attraktivität des Messeplatzes am Stuttgarter Flughafen weiter zu forcieren. Namhafte Partner wie Kompetenznetzwerk Mechatronik BW unterstützen die Messemacher bei der Gestaltung der Schwerpunktflächen.

Schall weist für dieses Jahr eine Vielzahl von Zusatzangeboten aus: Zu nennen sind die schon bekannten Themenparks „Mechatronik“ sowie „Bildung + Forschung“ oder auch der neue Themenpark „Microsys“ für die Mikrosystem- und Nanotechnik in der Entwicklung, Produktion und Anwendung. Die Microsys als eigenständige Fachmesse wird künftig im Wechsel mit dem Mikrosystemtechnik-Kongress in Darmstadt stattfinden. In den Kongress-Jahren – wie 2011 – gibt es dann den „Themenpark Mikrosystemtechnik“ innerhalb der Motek.

Außerdem gibt es den ApplicationParc „Vision“, der Lösungen für die Bildverarbeitung und Automatisierung im „Kleinformat“ präsentiert, und die erneut präsentierte „Arena of Innovation“, in der Problemlösungen in verschiedenen Bereichen mit so etwas wie Schwarmintelligenz gelöst werden sollen. Fachleute auf Aussteller- und Besucherseite suchen nach Lösungen für noch zu definierende Problemstellungen. Und das live, vor den Augen des Publikums. Schließlich wendet sich das „Medical Technology Network“ ganz bewusst an Aussteller und Fachbesucher im Bereich der Medizintechnik und eröffnet somit beiden Seiten den Zugang zu neuen Märkten. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...