Schutzgitter

Schutzgitter: Kontrolle an der Tür

Klemmprofile aus eloxiertem Aluminium mit glatten, pflegeleichten Außenflächen und in verschiedenen Ausführungen für unterschiedlichste Anwendungen bilden die Basis des Schutzsystems von Rose+Krieger. Die daraus gefertigten Rahmen dienen der Aufnahme von Flächenelementen aus verzinktem Wellengitter, Polycarbonat, Acrylglas oder Trespa. Für den festen Sitz der Gitter oder Scheiben mit Wandstärken von einem bis zehn Millimeter sorgen Klemmleisten, die mit Klemmschrauben gegen das Flächenelement gedrückt werden. Gleichzeitig fangen sie Toleranzen in den Scheibenstärken auf. Abschließbare Schwing- oder Schiebetüren, die sich mit der Maschinensteuerung koppeln lassen, ermöglichen den kontrollierten Zugang und stoppen die jeweilige Anlage, sobald das Schloss geöffnet wird. Die Schutzzaunelemente werden mittels spezieller Click&Safe-Verbindungselemente an Stützen aus Blocan-Aluminiumprofilen befestigt. Die Pfosten selbst können je nach Anwendung mit speziellen Füßen fest auf dem Boden verankert oder direkt an die Maschinen angebunden werden. Die Verbindungselemente erleichtern die Montage und gleichen kleine Winkelverschiebungen und Höhenversätze zwischen Pfosten und Zaunelement aus. Als eines von nur wenigen Systemen ihrer Art werden sie der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG vollständig gerecht. Denn der Aufbau gelingt zwar sekundenschnell, die Demontage ist jedoch nur mit einem speziellen RK-Entriegelungswerkzeug möglich. Das Schutzzaunsystem ist nicht auf bestimmte Maße festgelegt; die Auslegung erfolgt überwiegend durch den Nutzer. bw

Anzeige

Halle 3, Stand 3330

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schutzgitter

Gitter-Baukasten

Robust, flexibel und individuell sei das Baukastensystem für Schutzgitter von AGS Automation. Damit hat das Unternehmen neben seinem Baukasten für die Konstruktion von Greifern für Industrieroboter eine zweite Produktgruppe in sein Portfolio...

mehr...
Anzeige

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...

Antriebstechnik

Schnell verstiftet

In den Mittelpunkt stellt Wittenstein zum einen die Servo-Schneckengetriebe der V-Drive-Baureihen mit einer neuen Produktgruppe sowie einem technologischen Upgrade bewährter Getriebeversionen.

mehr...