Linien- und Raumportale

Portale senken Kosten

Mit dem Systembaukasten für Linien- und Raumportale von Schunk können Anwender und Systemintegratoren ihre Projektierungs-, Montage- und Inbetriebnahmekosten für Portale um bis zu 50 Prozent reduzieren. Statt bei der Gestaltung von Montage- und Handhabungsstationen jedes Achssystem aufwändig einzeln zu konfigurieren, wählen sie aus dem umfassenden Standardprogramm des Familienunternehmens einfach die passende Portallösung aus. Sämtliche mechanischen Verbindungselemente und Energieführungen sind bei den einbaufertigen Baugruppen bereits vormontiert. Der Systembaukasten umfasst sowohl pneumatisch als auch elektrisch angetriebene Lösungen und deckt die am häufigsten vorkommenden Anforderungen ab. So sind die Hublängen der pneumatischen Horizontalachsen in praxisgerechten 100er-Schritten von 300 bis 1.500 Millimeter gestaffelt. Bei den pneumatischen Vertikalachsen reicht die Staffelung von 25 bis 225 Millimeter. Die Endlagen lassen sich quasi stufenlos einstellen, die maximale Zuladung beträgt fünf Kilogramm. Da sich die elektrisch angetriebenen Achsen ohnehin frei programmieren lassen, ist das Programm hier etwas weiter gestaffelt. Die Hublängen liegen zwischen 500 und 1.500 Millimeter, die maximale Traglast beträgt wahlweise zehn oder 20 Kilogramm. Horizontalachsen sind mit Zahnriemenantrieb, Vertikalachsen mit Spindelantrieb ausgestattet. Geliefert werden sie wahlweise ohne oder mit fertig montierten Motoren. bwHalle 1, Stand 1501

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tafel-Manipulator

Erweiterung nach Aufgabe

Kasto bietet einen Manipulator zum vollautomatischen Blechtafel-Handling an, der sich mit t den hauseigenen Produkten Unitower, Uniline als auch Unicompact eingsetzten lässt. Dabei besteht die Grundausführung aus einer Vakuum-Handling-Einheit für...

mehr...

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...
Anzeige

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...

Antriebstechnik

Schnell verstiftet

In den Mittelpunkt stellt Wittenstein zum einen die Servo-Schneckengetriebe der V-Drive-Baureihen mit einer neuen Produktgruppe sowie einem technologischen Upgrade bewährter Getriebeversionen.

mehr...

Kegelradgetriebe

Aus dem Handgelenk

SPN Schwaben Präzision bietet ein dreistufiges Präzisions-Kegelradgetriebe mit Mediendurchführung an, entwickelt für einen führenden Anbieter von Robotern und automatischen Applikationssystemen.

mehr...