Hubtechnik

Hubtechnik: Hoch die Kiste

Das neue Kistenhubgerät von Alfatec kann passgenau in eine bestehende Fördertechnik eingebunden werden und ist nach Firmenangaben doch standardisiert. Die durchaus individuelle Hebetechnik ermöglicht millimetergenaues Handling von Werkstücken bis 500 Kilogramm.

Das Portal-System mit Alfa-Speed-Führungseinheit kann Werkstücke mit einer Geschwindigkeit von bis zu fünf Meter pro Sekunde befördern. Alfa-Speed ist auf hohe Geschwindigkeiten und Sicherheit bei großer Laufruhe ausgelegt und wird am Stand in einer mehrachsigen Konstruktion gezeigt werden. bw

Halle 5, Stand 5414

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flyerkette

Kette mit Bruchkraft

Im Gegensatz zu Rollenketten bestehen Flyerketten nur aus Bolzen und Laschen, wodurch sehr hohe Bruchkräfte erreicht werden. Die Flyerketten bewegen Lasten zuverlässig, können kundenspezifisch angepasst werden und sind konform nach der...

mehr...

Material handling

500 Paletten täglich

Dresselhaus kommissioniert mit Flexlift Flachformhubtischen. Die ergonomisch eher ungünstige Arbeitsweise beim Beschlaghersteller Dresselhaus wurde durch eine effektive und gesundheitsschonende Kommissionierung ersetzt.

mehr...

Kistenhubgerät

In die richtige Höhe

Von Alfatec Fördersysteme kommen mehrere Neuentwicklungen für die Hub- und Fördertechnik. Zum Beispiel ein individuelles – aber doch standardisiertes – Kistenhubgerät, das sich passgenau in eine bestehende Fördertechnik einbinden lässt.

mehr...
Anzeige

Chargierstation

Zwei Schritte gleichzeitig   Hebetechnik für schwere Teile. Bodycote im französischen Magny-Cours veredelt Teile für den Rennsport. Für das präzise Handling setzt das Unternehmen eine Chargierstation ein.

mehr...

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...