Fahrbare Maschinenfüße

Maschine marsch

Bei Jung stehen in diesem Jahr die fahrbaren Maschinenfüße Footmaster im Mittelpunkt. Mit einer einfachen Drehbewegung kann die Laufrolle ausgehoben werden, so dass ein fester Stand des Hebeguts gewährleistet ist. Durch die geringe Einbauhöhe sowie die einfache Montage der Rollen werden die Forderungen des Kunden erfüllt. Bei geringem Eigengewicht von 2,2 Kilogramm kann zum Beispiel die JGD 120 F/S bereits 1.000 Kilogramm tragen. Weiterhin bietet die Ausführung JGDR eine eingebaute Ratsche, so dass ohne Hilfsmittel der Standfuß ausgefahren werden kann. Die Footmaster Rolle zeigt sich stabil durch ein gegossenes Gehäuse und eine geschmiedete Aufnahmeplatte, die dem Kunden in zwei Varianten zur Verfügung steht. Zur Motek 2011 wird die Rolle auch in schwarz angeboten. Aus dem Serienprogramm sticht die neu aufgestellten Kreiselfahrwerksserie JKB Serie K Professional heraus. Diese Transportgeräteserie ist gekennzeichnet durch die neu konzipierten Laufrollen, die geteilt und mit zusätzlichen Innenlagern versehen wurden. Damit erhöht sich die zulässige Traglast dieser Geräte um etwa 15 Prozent. Noch bedeutender sind jedoch die reduzierten Widerstandskräfte beim Kurvenfahren und beim Drehen der vorderen Lenkwerke. bwHalle 1, Stand 1111

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwerpunkt Motek

Linearführungen: Ein U kommt dazu

IBC Wälzlager hat sein Lieferprogramm im Geschäftsbereich Linearführungen aktuell mit der Profilgröße LCU 35 in der Mitte abgerundet. Damit wird die Erweiterung des Produktprogramms im Bereich der Linearführungen auf Laufrollen-Basis konsequent...

mehr...

Carrier

Es darf regnen

Jung bietet mit einem wetterfesten Logistikanhänger eine robuste Lösung für den Innen- und Außenbereich in der Intralogistik. Basis ist der Jung Distribution Carrier (JDC) „Fork“, eine bewährte Variante des C-Frames von Jung.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplätze

Dynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen...

mehr...

Industrie 4.0-Säule

Signale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle...

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Gesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

mehr...

Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

mehr...

Antriebstechnik

Schnell verstiftet

In den Mittelpunkt stellt Wittenstein zum einen die Servo-Schneckengetriebe der V-Drive-Baureihen mit einer neuen Produktgruppe sowie einem technologischen Upgrade bewährter Getriebeversionen.

mehr...