Doppelgurtsystem

Doppelgurtsystem: Verkabelt und geprüft

Eine neue Lösung für ein Transportsystem von Montech besteht aus einem Doppelgurtsystem, auf dem die einzelnen Werkstückträger laufen. Diese sind mit RFID ausgestattet und können jederzeit identifiziert werden; chaotischer Betrieb ist somit möglich.

Der Motor ist in die Antriebswelle integriert und hat damit keine Störkonturen. Durch den Einsatz energiesparender Technologie besitzt das Transportsystem einen hohen Wirkungsgrad.

Das Transportsystem wird von Montech mit Software, die ohne übergeordnete Steuerung läuft, und kompletter Verkabelung an den Kunden geliefert. Das Transportsystem ist vor Auslieferung geprüft und getestet, so dass Kunden einen minimalen Aufwand haben und Zeit bei der Inbetriebnahme sparen.

Es besitzt mehrere Komponenten für verschiedenste Anforderungen und hat deshalb eine große Bandbreite unterschiedlichster Einsatzmöglichkeiten. bw

Halle 1, Stand 1180

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scanner

Sechs Tipps zur mobilen Datenerfassung

Zielgerichtete Datenerfassung und -auswertung gehören zu den Herausforderungen der Logistikbranche. Dreh- und Angelpunkt sind leistungsstarke Scanner. Cipherlab, hat zusammengestellt, worauf es beim mobilen Scannen ankommt.

mehr...

Prozesszuhaltung

Magnetzuhaltung in Reihe

Von SSP Safety System Products kommt eine magnetische Prozesszuhaltung HoldX R, die in kompakter Bauform einen berührungslosen RFID-Sicherheitssensor mit einem intelligenten Elektromagneten in einem Gerät kombiniert.

mehr...

Sicherheitssensor

RFID statt Schlüssel

Je mehr Zugangspunkte eine Maschine oder Anlage hat, desto aufwendiger wird die Überwachung der Sicherheitseinrichtungen. Zum einen muss die Sicherheit von Personen und Material gewährleistet sein, zum anderen die Reinheit der Produkte und ein...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...