High-Speed-H-Portal

High-Speed-H-Portal: Schnell verschachtelt

High-Speed-Portale für hohe Verpackungs-Dynamik. High-Speed-H-Portale versprechen neue Zeiten in der Verpackungstechnik. Sie eignen sich für das schnelle Umsetzen von Produkten.

Das Doppel-High-Speed-H-Portal schlägt sämtliche Geschwindigkeitsrekorde: Zum ersten Mal kann man je nach Anlagenkonzept bis zu 5.000 verpackte Lebensmittel wie kleine Schokoladetafeln oder Riegel pro Stunde umsetzen. (Foto: Festo)

Das High-Speed-H-Portal ist ein Raum-/Flächenportal, das zum Beispiel verpackte Lebensmittel – etwa Schokoladetafeln oder Riegel – in Schachteln umsetzt. Es deckt einen deutlich größeren Arbeitsraum in Rechteckform ab als Robotersysteme in Delta-Kinematik, die nur kreisrunde oder nierenförmige Arbeitsräume bearbeiten können. Nachteilig an vielen Delta-Robotern sind auch die hohen Kosten, die zu installierende Masse von rund 150 Kilogramm und der hohe notwendige Montageraum. Demgegenüber ist das High-Speed-H-Portal skalierbar auf jeden Hub, sehr flach konstruiert, hat einen niedrigen Schwerpunkt und ein einfacheres Gestell als schnelle Delta-Roboter. Das optimierte Beschleunigungs- und Abbremsverhalten ermöglicht Hübe in X- und Y-Richtung von zwei auf einen Meter bei einer Genauigkeit von 0,2 Millimeter.

Raffiniert ist auch das Hub-Dreh-Modul des High-Speed-H-Portals. Es besteht aus einer Pinole mit integrierter Energiedurchführung für das Front-End-Modul und bildet die Z-Achse, an der die Greifeinheit angebracht ist. Das Hub-Dreh-Modul beschleunigt mit 20 Meter pro Quadratsekunde auf eine Geschwindigkeit von 1,5 Meter pro Sekunde. Damit können Vakuum- und mechanische Greifer mit Werkstückmassen von null bis zwei Kilogramm gehandhabt werden.

Anzeige

Systemlösung für die Verpackungstechnik

Sowohl das H-Portal als auch das High-Speed-T-Portal von Festo, ein High-Speed-Pick-and-Place mit höherer Dynamik als konventionelle Linienportale, wurden als Gesamtpakete entwickelt: Inklusive Steuerung und Mechanik für das schnelle Umsetzen und Positionieren sowie für dynamische Handhabungs- und Montagevorgänge bei Werkstückmassen von null bis drei Kilogramm sind diese Systeme für die Verpackungstechnik konzipiert. Basis des Handlings ist die Robotiksteuerung CMXR, die Mechanik, elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik zu einer kompletten kinematischen Systemlösung verbindet die hochdynamischen Bewegungen im Raum koordiniert. Die CMXR interpoliert und positioniert alle Achsen, die Konturen auf einer Mittelline abfahren können. Sie kann Bahnschaltpunkte setzen und damit Prozessgeräte präzise schalten. Die CMXR fungiert auch als Schnittstelle einerseits zu übergeordneten Steuerungen und andererseits zu den Motor-Controllern der Servo-Achsen und zu den Ventilinseln. Mehr noch: Die Steuerung ermöglicht die Einbindung von Bildverarbeitungssystemen von Festo. Mit Hilfe des Kamerasystems und den möglichen Fördersystemen lassen sich auch Applikationen mit bewegten Objekten realisieren.

Fix und fertig zusammengebaut und geprüft liefert der Hersteller dem Verpackungstechnik-Kunden die einbaufertige Systemlösung direkt an die Maschine – ausgestattet mit allen Konstruktionsdaten und Schaltplänen sowie umfassender Funktions- und Festpreisgarantie. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Flexibilität ist die Devise

Industriearbeitsplätze. bb-net media hat rund 100 Meter an Arbeitsplätzen für die IT-Aufbereitung neu gestaltet. Eventuell erforderliche Anpassungen oder Umbauten lassen sich jetzt einfach durchführen. Ausbringungsmenge und Mitarbeiterzufriedenheit...

mehr...

Montagelinien

1.400 Varianten, eine Linie

I4.0-Montagelinie. Mit einer Montagelinie von Bosch Rexroth fertigt SFB Hydraulikventile um 20 Prozent produktiver. Ein digitales Assistenzsystem begleitet die Werker durch den kompletten Montageprozess, reduziert Fehler und erhöht die Produktivität.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Greifer

Kräfte sind einstellbar

Einen modularen Greifer mit einstellbaren Greifkräften stellt AMF vor. Das Greifsystem für die Werkzeugmaschine hat eine Schaftschnittstelle und wird wie ein Werkzeug aus dem Magazin eingewechselt.

mehr...
Anzeige

Vacuum Lifter

Stay on your feet!

Vacuum Lifter Jumbo Low-Stack. This new handling solution, which is also ideal for reaching into transport containers such as grid boxes and crates, is based on the modular system of the vacuum tube lifters Jumbo Ergo and Sprint.

mehr...

Ergonomisches Arbeitsumfeld

Modularer Flachausleger

Bei manuellen Hebeaufgaben schafft die Kombination aus Vakuumheber und Kransystem ein ergonomisches Arbeitsumfeld. Um auch in niedrigen Räumen für leichtgängige Bewegungsabläufe zu sorgen, hat Schmalz einen modularen Flachausleger aus Aluminium...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinteilegreifer

Greifer für Kleines und Großes

Als Spezialist für die druckluftlose Automatisierung erweitert IAI Industrieroboter das Angebot frei programmierbarer elektrischer Greifer. Zu den Neuheiten gehört ein Zweipunkt-Hubmagnet-Greifer für die Kleinteilemontage.

mehr...

Flexible EOAT

Hält, was kommt

Bisher mussten beim Handling von Bauteilen mit unterschiedlichen Formen die EOAT-Lösung passend zur Geometrie eingesetzt werden. Gimatic hat die Aufhängungen und Kugelgelenke für Saugnäpfe so flexibel gestaltet, dass Bauteile mit unterschiedlichen...

mehr...

Palettenmagazin

Palettenmagazin testen

MWB zeigt in Nürnberg ein neues Palettenmagazin. Es kann Euro- oder Industriepaletten direkt vom Trolley abnehmen und Trolleys damit bestücken. So verschlanken Anwender von Routenzügen das Leerpaletten-Handling; der Umweg über Hochhubwagen oder...

mehr...