Fördertechnik

Jetzt auf anderer Ebene

AMI Förder- und Lagertechnik informiert über das neue "Innovationsmodell der Fördertechnik", so die Firmenwerbung. Hierbei handelt es sich um die neu entwickelte Anlage, die verschiedene Komponenten zur Optimierung des Materialflusses beinhaltet. Die Messeanlage kombiniert Roboter- und Fördertechnik (Gurtförderer, angetriebener Rollenförderer, Palettenfördertechnik, Lift). Dieses Zusammenspiel ermöglicht unter anderem das Palettieren sowie den Transport des Förderguts auf eine andere Ebene, das Verkleben von Kartonage sowie das Umreifen von Transportbehältern und Kartons. Darüberhinaus übernimmt die Anlage zum einen das Etikettieren von Kartons sowie Transportbehältern und Bechern und misst zum anderen Volumen und Gewicht. Durch eine Kameraüberwachung wird das Fördergut auf einem Display dargestellt und das Lesen von Barcodes ermöglicht. Schließlich schleusen ein Drehausschleuser und ein Drehtisch das Fördergut aus. So visualisiert dieses Modell zahlreiche Komponenten auf dem neusten Stand der Technik, die heute für eine effiziente Supply-Chain zielführend sind - und kennzeichnend für intelligente Lösungen zum Handling von Verpackungsaufgaben und vielem mehr.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Der intelligente Mensch in der Fabrik 4.0

Kürzlich las ich von einer Ausstellung, die dieser Tage in Venedig zu sehen ist: Homo Faber – der schaffende Mensch. Zu sehen ist dort luxuriöseste Handwerkskunst, bei der es auf Geschicklichkeit, Originalität und Kreativität ankommt.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Meinung

Der Kampf um die Fachkräfte

Das Angebot an Mitarbeitern bleibt eng im Robotermarkt. Die stählernen Arbeitstiere boomen weltweit. Da reißen sich Roboterhersteller, Integratoren und Anwender um die rar gesäten, qualifizierten Jobsuchenden.

mehr...
Anzeige

Sicherheitszuhaltungen

Sicher verschlossen

Schmersal bietet eine neue Generation von Sicherheitszuhaltungen und -sensoren auf RFID-Basis an, die auch nichtsichere Informationen wie Statusdaten oder Fehlermeldungen weitergeben können. So können RFID-Sicherheitssensoren, die die Stellung von...

mehr...

Greifer

Ohne Ecken – aber mit Kanten

GMP Basisgreifer von Gimatic für medizintechnische Anwendungen. Die Medizintechnik wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und zunehmenden Globalisierung mehr und mehr automatisiert werden.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Meinung

Roboter der Zukunft,

liebe Leserinnen und Leser, haben neue Sicherheitseinrichtungen in Hard- und Software, mehr Tragkraft, größere Reichweiten und entwickeln sich zu „Cobots“ – also mit dem Werker kollaborierende Maschinen.

mehr...