Industrieschrauber

Erfolg neu aufgelegt

In der Sparte Schraubtechnik stellt Deprag Schulz die neue Generation des Erfolgsschraubers Minimat-EC-Servo vor. Die sensorgesteuerte Schrauberserie 311E mit der zugehörigen Ablaufsteuerung AST40 ersetzt das aktuelle EC-Servo-System, das sich seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Anwendungen bewährt hat. Sensorgesteuerte Schraubsysteme kommen überall da zum Einsatz, wo ein Maximum an Prozesssicherheit gefragt ist. Bei hochsensiblen Schraubverbindungen, zum Beispiel eingeordnet in die VDI-Richtlinie 2862, Kategorie A: Gefahr für Leib und Leben, ist höchste Präzision des eingesetzten Schraubwerkzeugs erforderlich und ein direktes Messsystem vorgeschrieben. Auch die Rückverfolgbarkeit der Montageergebnisse muss gewährleistet sein. All diese Attribute werden von der EC-Servo-Technik erfüllt. Die Schrauberserie besteht aus drei Komponenten, dem Schrauber 311E, der Ablaufsteuerung AST40 und einem Kabel. Der Schrauber 311E ist entwickelt und erprobt für den harten Industrieeinsatz. Robuste bürstenlose Hochleistungsmotoren mit Resolverkommutierung treiben den Schrauber an. Die Signalübertragung geschieht vollständig digital über ein einziges Schrauberkabel.Vertriebsleiter Jürgen Hierold: „Die Integration der kompletten Signal- und Leistungsübertragung in nur einem Kabel mit weniger als elf Millimeter Durchmesser vereinfacht das Handling ungemein.“ Der Anschlussstecker am Schrauber entspricht dem rauen Industrieumfeld, mögliche Störfälle sind auf ein Minimum reduziert. Die passiv gekühlte Steuerung leitet die Betriebswärme direkt über den integrierten Kühlkörper ab. Der lüfterlose Betrieb reduziert Wartungsaufwand und -kosten. Die bürstenlosen EC-Motoren sorgen für Dynamik und hohe Spitzendrehmomente. Im Vergleich zum Vorgänger konnte die Leistungsdichte der Schrauber verdoppelt werden. So erreicht ein Gerät mit nur 36 Millimetern Gehäusedurchmesser ein maximales Drehmoment von 50 Newtonmeter. Der Maschinenfähigkeitsindex CmK 1,67 – wie er für viele Anwendungen vorausgesetzt wird – lässt sich mit einer Toleranz von plus/minus sieben Prozent erzielen. Die Wartung beschränkt sich auf die Getriebeeinheit und den Abtrieb. Bei Reparaturen lassen sich durch den modularen Schrauberaufbau einzelne Baugruppen vor Ort austauschen. Die neue Schraubergeneration umfasst vier Baugrößen mit jeweils mehreren Drehmomentbereichen. Die Palette reicht vom Schrauber 311E27 (Durchmesser 27 Millimeter) für Momente ab 0,2 Newtonmeter bis zum Schrauber 311E63 (Durchmesser 63 Millimeter) bis zu einem Drehmoment von 500 Newtonmeter. Jürgen Hierold: „Diese Variantenvielfalt bietet für jede Schraubaufgabe eine Lösung. Reizvoll ist auch die Preisgestaltung. Trotz wesentlich höherem Funktionsumfang konnte das Preisniveau des aktuellen EC-Servo-Systems erreicht werden“. bw
Halle A1, Stand 311

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ETM-Schrauber

Kraftschrauber für draußen

Die elektrischen ETM-Schraubgeräte von Torc-UP mit Abstützungen, die anwendungsfallspezifisch ausgebildet werden können, sind handgehaltene Industrie-Schrauber für den harten Einsatz und für Schrauben, die in Dimensionen von SW 24 oder SW 80 liegen...

mehr...

Akku-Schrauber

Schneller schrauben

Die Fein AccuTec Mittelhandgriff-Schrauber ASM sind ab sofort auch mit Lithium-Ionen-Akkus erhältlich. Die wartungsarmen Schrauber für die industrielle Serienmontage arbeiten damit noch schneller und ermöglichen mehr Verschraubungen pro Akkuladung.

mehr...
Anzeige

Co-act gripper

Ein Pate namens JL

MRK-Greifergeneration „Co-act gripper“. Damit Mensch und Roboter im wahrsten Sinne des Wortes Hand in Hand arbeiten können, braucht es aus Sicht von Schunk vor allem eine sichere Greiftechnik.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Drehverteiler

Keine Einschränkungen

Weltpremiere des neuen Drehverteilers für die letzte Roboterachse von Morgan Rekofa: Er ist modular aufgebaut und erfüllt die Anforderungen beim Schweißen, Kleben und Palettieren.

mehr...