Dünnringlager

Dünn und leistungsbewusst

Die technischen Anforderungen, die an Komponenten für die Luft- und Raumfahrttechnik gestellt werden, sind außergewöhnlich hoch. Eine zentrale Vorgabe lautet: maximale Leistung auf kleinstem Raum bei geringstem Gewicht. Reali-Slim-Dünnringlager von Kaydon, die in Deutschland von dem Eschweiler Antriebsspezialisten Rodriguez vertrieben werden, sollen nach Vertriebsangaben alle diese Anforderungen erfüllen. Eingesetzt werden sie beispielsweise in einem Messgerät zur Analyse von atmosphärischen Spurengasen, das im Halo-Forschungsflugzeug des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zum Einsatz kommt. Im Herbst vergangenen Jahres beendete das Atmosphären- und Erdbeobachtungsflugzeug seine erste weltumspannende Mission. Mit an Bord waren insgesamt fünf Dünnringlager. Als Radiallager sowie als Vierpunktlager ermöglichen sie die Verstellbarkeit in Azimut, Elevation und Bilddrehrichtung. Ihren wohl spektakulärsten Einsatz finden die Reali-Slim-Dünnringlager in der aktuellen Mars-Mission der Nasa. Sie zählten bereits bei den Mars-Missionen von 2004 (Mars Exploration Rover) und 2008 (Phoenix Mars Lander) zur verbauten Technik und sind auch im Mars-Rover "Curiosity" an zentralen Stellen im Einsatz: Fünf Duplexpaare der Dünnringlager tragen in den Steuerantrieben der Räder des Rovers und bei der Aufbereitung von Gesteinsproben für die Analyse zur Einsparung von Platz und Gewicht bei. Das jüngste Projekt, das mit der schlanken Lagertechnik ausgestattet wurde, ist ein mobiler Zwei-Arm-Roboter, dessen Transport- und Greifverhalten von einem am Produkt befindlichen digitalen Produktgedächtnis gesteuert wird. Die anthropomorphe Maschine namens Aila erkennt und greift unterschiedliche Gegenstände wie Flaschen, Kartons oder Beutel und adaptiert ihr Verhalten an die spezifischen Eigenschaften des Objekts, zum Beispiel dessen Gewicht oder Zerbrechlichkeit.   bw

Anzeige
Reali-Slim-Dünnringlager von Kaydon

Halle B5, Stand 314

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spanlos-Dünnringlager CSX

Zum Schwenken

Mit den spanlos gefertigten Dünnringlager CSX bringt Schaeffler einen Lagertyp mit besonderen Eigenschaften auf den Markt: Die Lagerringe werden nicht mehr konventionell gefertigt, sondern aus gezogenem, nichtrostendem Edelstahlprofil gebogen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kaydon-Dünnringlager

Hier herrscht Freiheit

Rodriguez präsentiert das aktuelle Dünnringlager-Portfolio: Die schlanke Lagertechnik gilt wegen ihrer Eigenschaften als unverzichtbare Wälzlagerlösung in der Roboterindustrie. Kompakte Konstruktionen bei möglichst geringem Gewicht lassen sich mit...

mehr...
Anzeige

Dünnringlager

Aus unerforschten Welten

Raumfahrt-Robotik ist ein Sprungbrett für Anwendungen auf der Erde, sagen Experten. Das hat auch Rodriguez, Anbieter von Dünnringlagern mit Sitz in Eschweiler, erkannt. Dünnringlager gelten heute als wichtigste Wälzlagerlösungen in der...

mehr...

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Rund um die Kugel

Auf der Motek legt Rodriguez erneut den Schwerpunkt auf sein Sortiment in der Lineartechnik, unter anderem auf Kugelgewindetriebe und Kugelrollen. Das Unternehmen liefert Kugelgewindetriebe in metrischen und zölligen Abmessungen der gängigen Normen.

mehr...

Co-act gripper

Ein Pate namens JL

MRK-Greifergeneration „Co-act gripper“. Damit Mensch und Roboter im wahrsten Sinne des Wortes Hand in Hand arbeiten können, braucht es aus Sicht von Schunk vor allem eine sichere Greiftechnik.

mehr...