Scharnierbandförderer

Edelstahlförderer

Neue Module und Komponenten für das mk Inox Edelstahlförderprogramm kommen von Kitz. Im Fokus der Entwicklung steht der Scharnierbandförderer SBF-I. Das Modulprogramm wurde ergänzt um eine 90 Grad- und eine 180-Grad-Kurve in offener Bauweise sowie um ein zweites Übergabemodul zur Überbrückung größerer Strecken bei der Produktübergabe. Außerdem wurde dem Wunsch nach einer durchgängigen Auffangwanne Rechnung getragen, indem konstruktive Standards für ein einheitliches Design geschaffen wurden. Um dem Kunden eine hohe Flexibilität zu gewährleisten, werden beim SBF-I die seitlichen Profilbleche aus Edelstahl standardmäßig mit einer geschlossenen oder offenen Ausführung angeboten. In der geschlossenen Ausführung werden nur Bohrungen vorgesehen, die zur Montage des Fördersystems erforderlich sind. bw
Halle A2, Stand 302

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Co-act gripper

Ein Pate namens JL

MRK-Greifergeneration „Co-act gripper“. Damit Mensch und Roboter im wahrsten Sinne des Wortes Hand in Hand arbeiten können, braucht es aus Sicht von Schunk vor allem eine sichere Greiftechnik.

mehr...
Anzeige

Drehverteiler

Keine Einschränkungen

Weltpremiere des neuen Drehverteilers für die letzte Roboterachse von Morgan Rekofa: Er ist modular aufgebaut und erfüllt die Anforderungen beim Schweißen, Kleben und Palettieren.

mehr...

Steuerungen

Schweißen mit sechs Armen

Baumüller bringt sein Angebot an Umrichtern und Motoren inklusive Steuerungstechnik, Softwarebaukasten und Services für skalierbare und wirtschaftliche Komplettsysteme nach München.

mehr...