Objekterkennung

Schüttgut erkannt

Erhardt + Abt sieht sich als Spezialist im Bereich der Zuführung für kleinteiliges Schüttgut. Bei den Lösungen des Unternehmens werden Werkstücke auf dem Transportband von einer 2D-Kamera erkannt und lokalisiert. Somit kann sie ein Roboter aufnehmen und ablegen. bwHalle A2, Stand 109

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Objekterkennung

Einstellung am Display

Balluff hat für die optische Objekterkennung ein hochauflösendes Lichtband mit einer Breite von 50 Millimetern und einer Reichweite von bis zu zwei Metern entwickelt. Bestehend aus einem Sender mit einem leistungsstarken Rotlichtlaser sowie einem...

mehr...

3D-Erkennung

Vorsicht Blitzer!

In vielen industriellen Umgebungen, besonders beim maschinellen Sehen und in der Automatisierungstechnik, ist es notwendig, Bilder mit Distanzinformationen zu verbinden, um Objekte nicht nur identifizieren, sondern auch ihre Position und Ausrichtung...

mehr...

Leichtbauroboter UR-6-85-5-A

Dritte Dimension

Lichtschnittsensoren für den Griff in die KisteFaude Automatisierungstechnik entwickelt innovative Produktlösungen und setzt dabei zukunftsweisende Technologien ein, etwa den dänischen Leichtbauroboter UR-6-85-5-A von Universal Robots.

mehr...
Anzeige

RFID-Identifikation

Schnell und zuverlässig

Objekterkennung in der PraxisBarcode, 2D-Code und RFID tragen entscheidend dazu bei, Supply Chains transparenter zu gestalten. Der Weg von Objekten lässt sich damit lückenlos in allen Fertigungs- und Lieferprozessen zurückverfolgen und steuern.

mehr...

Lichtschnittsensoren

Neue Felder

Mit den Lichtschnittsensoren LRS 36 und LPS 36 will Leuze Electronic mit Sensoren zur wirtschaftlichen Objekterkennung für große Messbereichen von 200 bis 800 Milimeter beitragen. In kompakter Bauform sind Sender und Empfänger in einer leicht zu...

mehr...