Automatisierung für den Mittelstand

Partner-Lösungen

Bei einer „doppelten Integration“ von Kawasaki werden auf der einen Seite das technische Know-how der Systempartner eingebracht und auf der anderen Seite maßgeschneiderte Lösungen konzipiert, die sich in die Produktionslinien integrieren lassen. Kawasaki präsentiert auf der diesjährigen Automatica in München zusammen mit seinen Partnern Lösungen, die eine Maximierung der Stückzahlen bei gleichbleibend hoher Qualität garantieren. Bei der Handling-Lösdung mit Minikomp Bogner handelt sich um eine Bearbeitungszelle für einen Schmelztiegel aus Keramik. In dieser Zelle wird ein Schmelztiegel aus Keramik auf Länge geschnitten, der Außendurchmesser im Ausgussbereich geschliffen und eine Seriennummer eingraviert. Anschließend wird der Greifdorn für den Roboter abgeschnitten. Das gesamte Handling in der Station übernimmt der Kawasaki Roboter, ebenso die Vorschubbewegungen für das Schleifen und Schneiden. Für Spritzguss Müller wurde zur Produktion von Kappen für die Halbleiterindustrie eine integrierte Automatisierung einer Spritzgussmaschine entwickelt. In der Applikation ist der Entnahme-, Separier- und Reinigungsprozess integriert. Wichtig hierbei ist, dass diese Anlage auch als Retro Fit Lösung problemlos realisierbar ist. In Zusammenarbeit mit emt automation entstand eine Handlingsapplikation für Schokoriegel und Fruchtschnitten eines Herstellers von Bio-Produkten. Die Anlage automatisiert die Entnahme der Produkte von einem Band und Ablage in eine Verpackungsanlage. bw
Halle B2, Stand 133

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige