Special OWL

Ein geliebtes Auto

ist mein roter Mazda, und das trotz seines Alters von 13 Jahren, trotz der Krümel und des Sandes innen und nicht zuletzt trotz der kleinen rostigen Stellen außen. Jedem, dem sein Auto etwas bedeutet, ist diese Korrosion bekannt. Aber auch eine Vielzahl anderer Produkte erleidet Schäden durch Korrosion, deren Kostenumfang sich allein in Deutschland auf mehrere Milliarden Euro im Jahr beläuft. Deshalb ist es notwendig, Qualitätskontrollen und Korrosionsforschung zu betreiben.

Ein Korrosionsprüfgerät simuliert atmosphärische Einflüsse und Umweltbedingungen auf Werkstoffe und Produkte aller Art. Im Gegensatz zu Freibewitterungsversuchen liefern Korrosionsprüfungen im Labor nach relativ kurzer Zeit reproduzierbare Ergebnisse. Die wichtigsten Laborprüfungen sind die Salznebelprüfung, die Kondenswasserprüfung und die Schadgasprüfung im Kondenswasserklima. Die Verfahren können einzeln oder als Kombinationsprüfungen durchgeführt werden. Es gibt eine Reihe von nationalen wie internationalen Standards und Werksnormen, die die Durchführung solcher Prüfungen festlegen. Seit über vierzig Jahren entwickelt und produziert Liebisch hochwertige Prüfgeräte. Sie sind für unterschiedlichste Ansprüche in Industrie-, Labor- und Forschungsbereichen konzipiert und erprobt und erfüllen einen Großteil der relevanten Normen.
Die Geräte sind als Tisch-, Schrank- oder Truhenversion mit Kammervolumina von 300 bis hin zu 2.500 Litern erhältlich. Neben der Größe unterscheiden sie sich in der Art ihrer Bedienung: dem manuell zu bedienenden Gerät steht das automatische, per SPS gesteuerte gegenüber. Die technische Ausstattung richtet sich nach dem(n) anzuwendenden Verfahren. Das Angebot reicht von reinen Kondenswasser- bzw. Salznebelgeräten bis hin zu Wechseltestgeräten der Vollausbaustufe. Somit bieten die Bielefelder dem Kunden eine Modellvielfalt von über 50 Varianten. Ein großes Kontingent an Optionen und Zubehör ergänzt die Prüfsysteme sinnvoll und rundet das Angebot ab. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Special OWL

Ölstand beim Auto

vergesse ich ständig zu kontrollieren. Geht es Ihnen auch so? Nie mehr Ölstand kontrollieren, das geht momentan nur bei den Kolbenkompressoren der Baureihe K von Boge. Aber leider nicht bei meinem Auto, sondern für den Gesundheits- oder...

mehr...

Special OWL

Bewährte Bewegung aus OWL

Mehr als 80 Jahre Lineartechnik-Kompetenz Das Bielefelder Familienunternehmen ist bisher vor allem in Norddeutschland ein Begriff, wenn es darum geht, lineartechnische Lösungen zu entwickeln, zu fertigen und auf schnellstem Wege zu liefern.

mehr...

Special OWL

Eine Vertikal- Drehmaschine

für Serienfertiger und Universalisten kommt aus Bielefeld: Die CTV 160 von Gildemeister verbindet auf kleinstem Raum optimale Effizienz in der Massenfertigung mit perfekter Universalität für den ShopFloor-Bereich.

mehr...

Special OWL

Lücke geschlossen

Automatisierte Handhabungstechnik für die Prüfung von Solarmodulen Die Solartechnik boomt. In Deutschland liegt der Umsatz der Branche bei deutlich über fünf Milliarden Euro. Allein 15 neue Solarfabriken gingen 2007 und 2008 in Betrieb.

mehr...
Anzeige

Special OWL

Frischer Wind für Windkraft

Planung, Auslegung, Bau und Inbetriebnahme von Windkraftanlagen – damit befasst sich die Acolus-Gruppe. Die Acolus-Gruppe, das sind drei Unternehmen: die spanischen Unternehmen Reyma und Prova und die deutsche GDC-Consulting, Gütersloh.

mehr...

Special OWL

Ganzheitliche Lösungen

Discher Automatisierungstechnik hat sich während der vergangenen 15 Jahre zu einem innovativen und kompetenten Ansprechpartner für die Industrie entwickelt und ist ein agiles, mittelständiges Unternehmen, das seinen Kunden ganzheitliche Lösungen von...

mehr...

Special OWL

Stahlharte Kunststoffkette

Schüco in Borgholzhausen/Bielefeld hat seine CS-Transportsysteme um das Scharnierbandkettensystem CS FL (Conveyor Systems Flexible Line) in den Kettenbreiten 300, 400 und 600 Millimeter ergänzt. Neu ist der Verzicht auf Verbindungsbolzen.

mehr...

Special OWL

Branchenmix in OWL

OstWestfalenLippe ist ein starker Wirtschaftsstandort in Deutschland. Hinsichtlich des Bruttoinlandsprodukts ist OWL mit etwa 50,7 Milliarden Euro stärker als jedes der Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg,...

mehr...

Special OWL

Fertigung erweitert

Die Harting Systems, ein Tochterunternehmen der Harting Technologiegruppe mit Sitz im Industriegebiet am Espelkamper Hafen, erweitert ihre Fertigungskapazitäten. Dazu investiert das Unternehmen in eine weitere Stanz-/Lasermaschine, die den...

mehr...