handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

WarmeinsenkenMehr Produktivität

sep
sep
sep
sep
Warmeinsenken: Mehr Produktivität

Das Warmeinsenken von Metall-Gewindebuchsen in Kunststoffteile geht jetzt auch in Fünf-Achs-Bearbeitung. Henkel + Roth aus der thüringischen Technologieregion Ilmenau verbindet erstmals für diese Anforderung die schnellere und präzisere Fünf-Seiten-Bearbeitung mit einem neuartigen Konzept zum Vereinzeln, Erwärmen und geregelten Einsenken verschiedener Inserttypen, das bereits zum Patent angemeldet ist. „Damit kommen wir der wachsenden Nachfrage nach zeit- und kostensparenden Lösungen entgegen“, erklärt Matthias Roth, einer der beiden Geschäftsführer des Unternehmens. Kunststoffteile, die Metallkomponenten ersetzen, sind in zahlreichen Branchen immer stärker auf dem Vormarsch. Vor allem im Fahrzeugbau benötigt man für Saugrohre, Zylinderkopfhauben, Verkleidungen, Gehäuse und andere Kunststoffteile stabile Befestigungspunkte durch nachträglich eingesenkte metallische Gewindebuchsen. Die Neuentwicklung ist im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts entstanden und erlaubt das freie Positionieren sowohl der Kunststoffteile als auch der Buchsen durch ein servomotorisches Fünf-Achsen-System, das Zahnriemen- und Spindelachsen für die X-, Y- und Z-Verfahrwege mit einer Schwenkachse und einem Drehtisch zur Aufnahme der Wechselvorrichtung kombiniert. So werden die Vorteile eines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrums auch für das Warmeinsenken nutzbar: weniger Umspannvorgänge, höhere Bearbeitungspräzision und damit gesteigerte Produktivität. bw

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Warmeinsenkanlagen: Geregeltes Einsenken

WarmeinsenkanlagenGeregeltes Einsenken

Bei einer neuen Anlage von Henkel + Roth erfolgt das Warmeinsenken von Metall-Gewindebuchsen in Kunststoffteile mit der hochpräzisen Fünf-Achs-Bearbeitung. In immer mehr Anwendungen werden solche eingesenkten Metallbuchsen als stabile Befestigungspunkte in Kunststoffteilen benötigt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Selbstfahrender Bestückungsroboter: Entlastung von der Monotonie

Selbstfahrender BestückungsroboterEntlastung von der Monotonie

Der Mobile Robot kommt in Fahrt: In seinem ersten Industrieeinsatz hat der selbstfahrende Bestückungsroboter des Ilmenauer Anlagenbauers Henkel + Roth gezeigt, dass er bei Maschinenbestückung und Teiletransport den menschlichen Werker flexibel und gleichwertig vertreten oder sogar übertreffen kann.

…mehr
Montageautomat: Montageautomat: Arbeit von fünf Seiten angenommen

MontageautomatMontageautomat: Arbeit von fünf Seiten angenommen

Ein neu entwickelter Montageautomat arbeitet schneller, präziser und platzsparender als ein Roboter mit vergleichbaren Fähigkeiten, kann ohne großen Programmieraufwand intuitiv auf neue Bearbeitungsprogramme geteacht werden und eignet sich damit in besonderem Maße für die Fertigung unterschiedlicher Bauteile mittlerer Größe in Kleinserie.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Transportbänder: In Gotha in drei Schichten

TransportbänderIn Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

…mehr
Automatisierungslösungen: Es geht ganz leicht

AutomatisierungslösungenEs geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge, Hubwagen, Manipulatoren, Schienensysteme, Kräne, Portale, Schweißvorrichtungen und Module zur Vervollständigung vorhandener Anlagen.

…mehr
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige