handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Software Tara-VR-Builder und TARA-VR-ControlVirtual Reality für den Mittelstand

sep
sep
sep
sep
Software Tara-VR-Builder und TARA-VR-Control: Virtual Reality für  den Mittelstand

Immer mehr industrielle Prozesse werden in virtueller Realität simuliert und optimiert, bevor sie Eingang in die Wirklichkeit finden. Mit beiden Beinen in diesem wachsenden Markt für Software-Lösungen steht Tarakos. Mit der Wahl des Virtual Development and Training Centre des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) in Magdeburg als Firmenstandort betont das 2000 gegründete Unternehmen die enge Verbindung zu Wissenschaft und Forschung. Inzwischen blickt man auf eine positive Umsatzentwicklung, stabile Beschäftigung und die erfolgreiche Entwicklung und Markteinführung einer eigenen Software-Familie mit den Hauptprodukten Tara-VR-Builder und Tara-VR-Control zurück. Das Konzept zielt dabei auf den breiten Markt im industriellen Mittelstand. Einfache Anwendbarkeit, problemlose Integration und niedrige Preise eröffnen auch kleineren Betrieben die Welt der virtuellen Realität. Die Tarakos-Lösungen für den mittleren Leistungsbereich werden insbesondere in drei Bereichen eingesetzt: der virtuellen Anlagenplanung und -konstruktion, der Prozessvisualisierung sowie der virtuellen Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen. Die Software Tara-VR-Builder dient zur simulationsnahen Animation und 3D-Visualisierung von Prozessen der Intralogistik. An Standardrechnern lassen sich ganze Fabriken, Förder- und Lageranlagen sowie Materialflusssysteme planen, animieren und schließlich optimieren. Schwachstellen sind auf diese Weise schon in frühen Planungsphasen genau identifiziert. Die realitätsnahen Abläufe dienen dazu, geplante Investitionen abzusichern und die Prozessleistung neuer Systeme zu erhöhen. Notwendige Verbesserungsmaßnahmen können risikolos getestet und verglichen werden. Die Software Tara-VR-Control ermöglicht die Darstellung von Prozesszuständen in einer 3D-Szene. Die Integration dynamischer 3D-Technologie in die Online-Prozessvisualisierung erweitert den visuellen Informationsgehalt, erleichtert die Lokalisierung und Analyse von Störungen und vermindert so die Stillstandszeiten der Anlagen. Im Zuge einer virtuellen Inbetriebnahme ermöglicht Tara-VR-Control, dass sich in einer 3D-Umgebung Programmierungen zur Steuerung von Maschinen oder Produktionsanlagen unter reellen Testbedingungen bereits im Vorfeld der tatsächlichen Inbetriebnahme überprüfen lassen. SPS-Programme lassen sich so optimal an die erforderlichen Bedingungen anpassen. Die spätere reelle Inbetriebnahme verläuft reibungsloser, schneller und kostengünstiger. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Transportbänder: In Gotha in drei Schichten

TransportbänderIn Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

…mehr
Automatisierungslösungen: Es geht ganz leicht

AutomatisierungslösungenEs geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge, Hubwagen, Manipulatoren, Schienensysteme, Kräne, Portale, Schweißvorrichtungen und Module zur Vervollständigung vorhandener Anlagen.

…mehr
Piezo-Positioniersystem ScanXY 40: Für genaue Führung

Piezo-Positioniersystem ScanXY 40Für genaue Führung

Mit dem ScanXY 40 bietet Piezosystem Jena einen Zwei-Achsen-Piezopositionierer mit einer zentrischen Innenöffnung von 15 Millimeter und einem Stellbereich pro Achse von 40 Mikrometer an.

…mehr
Servomotor Ecospeed: Quadratisch, praktisch

Servomotor EcospeedQuadratisch, praktisch

Die C-Serie der Ecospeed-Servomotoren der Jenaer Antriebstechnik wurde um einen Motor mit Flanschmaß 150 Millimeter quadratisch erweitert. Die Nenndrehzahl des 150C32 liegt bei 2.

…mehr
Kunststoffelemente: Magna fertigt in Meerane

KunststoffelementeMagna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert den Automobilhersteller bedarfssynchron mit Kunststoffelementen für die Außenverkleidung des neuen Golf VII.

…mehr
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige