Servokompaktantriebe

Steuerung entfällt

Beim Ecompact der Jenaer Antriebstechnik bilden Motor und Servoverstärker eine Einheit. Auf dem Servoverstärker sind Motion-Control-Funktionen implementiert. Je nach Anwendung kann somit eine übergeordnete Steuerung entfallen. Im Antrieb wirkt ein niederpoliger Servomotor mit Flanschmaß 60 Millimeter quadratisch und einem Spitzendrehmoment bis zu circa einem Newtonmeter. Das Nennmoment beträgt ca. 0,4 Newtonmeter bei 3.000 Umdrehungen pro Minute. Das Gerät arbeitet mit einer Anschlussspannung von 24 bis 60 Volt und ist wahlweise mit einem hochauflösenden Inkrementalencoder oder einem Absolutwertencoder ausgerüstet. Der integrierte Servoverstärker unterstützt die digitale Drehmoment-/Kraft-, Geschwindigkeits- und Positionsregelung. Die Inbetriebnahme erfolgt assistentengestützt mit dem Software-Tool ECO Studio. Für die Bewegungsprogrammierung können vorgefertigte Technologiefunktionen eingesetzt werden. Steuerung, Parametrierung und Diagnose werden über CANopen oder RS232-Schnittstelle abgewickelt. Fünf digitale Eingänge und zwei digitale Ausgänge gewährleisten eine komfortable Systemintegration in der Kundenumgebung. Zum Anschluss stehen Leiterplatten-oder optional Industriesteckverbinder zur Verfügung. Das Gerät ist mit einer Wiederanlaufsperre ausgestattet. Die Vorteile der Servokompaktantriebe liegen unter anderem im deutlich verringerten Platzbedarf im Schaltschrank, da kein separater Servoverstärker benötigt wird, sowie im verringerten Verkabelungsaufwand. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwerpunkt Motek

Jetzt ein stärkerer

Mit der neuen Baureihe 34E erweitert Jenaer Antriebstechnik die Produktfamilie von Servokompaktantrieben Ecompact nach oben. In diesem Antrieb wirkt ein hochpoliger Ecostep-Servomotor mit Flanschmaß 86 Millimeter quadratisch.

mehr...

Neuer Technologiekomplex

Richtfest in Jena

Jenaer Antriebstechnik erweitert seinen Firmensitz um mit höheren Produktionskapazitäten und Entwicklungsressourcen die Nachfrage nach kundenspezifischen Antriebslösungen schneller bedienen zu können.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...