Handling regional Sachsen/Thüringen

Automatisch komplett

Sondermaschinenbauer mit Flexibilität
Was den Kunden erfreut, ist für ein Unternehmen nicht immer einfach. Kürzere Produktzyklen der Automobilbranche und damit ein schnellerer Modellwechsel, sind für viele mittelständische Maschinenbauer eine Herausforderung. Eine Antwort sind automatisierte Komplettlösungen, die sich bei einem Typenwechsel leicht umrüsten lassen.

„Wenn unsere Kunden am Markt erfolgreich sind, sind auch wir erfolgreich. Nur so ist es heute möglich, auf den Märkten mit sich ständig verkürzenden Produktzyklen und steigenden Einflüssen der Globalisierung zu bestehen.“ Mit den Worten umreißen die beiden Geschäftsführer Dr. Udo Henkel und Dipl.-Ing. Matthias Roth den Kern der Firmenphilosophie von Henkel und Roth, Ilmenau. Sie leiten ein Sondermaschinenbauunternehmen, das den Kunden automatisierte Komplettlösungen auf den Gebieten Montage-, Handling- und Transfertechnik in hoher Qualität anbietet.

Ein Beispiel, das die Maschinenbauer für ein Zulieferunternehmen der Automobilindustrie konzipierten, entwickelten und bauten, ist eine Montagelinie für Luftdüsen, die in Instrumententafeln von PKW zum Einsatz kommen. Solche Düsen bestehen aus einer Vielzahl von Einzelteilen wie Gehäuse, Lamellen und Bedienräder. Die Bestückung der Montagelinie mit den Einzelteilen erfolgt wahlweise manuell, durch Werker oder automatisch, mit Hilfe von Handlingeinheiten und Robotern. Durch ein Transportbandsystem werden die Baugruppen auf Warenträgern zwischen den Automatikstationen und Handarbeitsplätzen transportiert. Nach der Montage kommen die automatische Funktionsprüfung und die Ermittlung der Bedienkräfte. Für das abschließende Beschriften der Düsen sorgt ein Ink-Jet-System. Den kompletten Prozess steuert und überwacht ein Leitrechner, der auch die Prüfergebnisse speichert. Dadurch ist die Rückverfolgbarkeit der Qualitätsdaten möglich. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...