Intec

Intec erfolgreich am neuen Standort

Offenbar gute Geschäfte gab es bei der Intec in Leipzig in diesem März. Die Veranstalter jedenfalls zeigten sich zufrieden. Dass die Entscheidung für den Umzug von Chemnitz nach Leipzig richtig gewesen sei, bestätigte auch der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Ostdeutschland habe nunmehr eine ideale Plattform für den Ausbau der Exportaktivitäten des Maschinenbaus erhalten. Außerdem sei ein wichtiger Schritt in Richtung Internationalisierung der Messe getan worden. Die zehnte Intec fand zum ersten Mal parallel zur Zuliefermesse Z statt. Mit dem Wechsel nach Leipzig hat sich die Ausstellerzahl um 20 Prozent auf 525 erhöht und die Fläche auf 20.000 Quadratmeter fast verdoppelt. Insgesamt besuchten vom 14. bis 17. März 2007 14.000 Besucher die Messehallen. Beide Veranstaltungen profitierten wohl von den Synergien des neuen Messeverbundes; ein Großteil der Fachbesucher informierte sich sowohl auf der Z als auch auf der Intec über aktuelle Produkte und Branchenentwicklungen. Die Zufriedenheit der Aussteller vermittelte sich nicht nur in Gesprächen, sondern spiegelt sich auch in den Ergebnissen der vom Institut für Marktforschung Leipzig durchgeführten Befragung wider. Demnach planen fast 90 Prozent der Aussteller künftig eine Wiederbeteiligung. Etliche Unternehmen haben mit Blick auf das nächste Jahr sogar eine Vergrößerung ihrer Ausstellungsfläche angekündigt. 78 Prozent der Aussteller bescheinigen der Fachmesse eine große oder sehr große Bedeutung für die Region Mitteldeutschland. Die nächste Intec, Industriefachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeug- und Sondermaschinenbau, findet vom 26. bis 28. Februar 2008 erneut zeitgleich zur Zuliefermesse Z in Leipzig statt - diesmal unter der Regie der Leipziger Messe. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leipziger Messe

Gefahrgut-Messe mit neuem Termin

Nach der Premiere der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff im November 2017 in Leipzig ist nun die zweite Ausgabe geplant: Sie findet vom 9. bis 11. April 2019 statt. Mit dem neuen Messetermin können die neuen ADR/RID-Vorschriften berücksichtigt...

mehr...

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...