Flachförderband Minitrans XS

Klein, aber fein

Mit dem neu entwickelten Flachförderband Minitrans XS, das eine Bauhöhe von 10 Millimetern aufweist, will IWB Industrietechnik aus Gotha neue Marktsegmente erschließen. Zusätzlich zu den bisherigen vier Standardgrößen (23, 33 und 65 und 100 Millimeter Profilrahmenhöhe) können jetzt noch kleinere und leichtere Bänder angeboten werden. Als Antrieb kommt ein 24 V DC Motor mit Schneckengetriebe zum Einsatz. Entsprechend seiner Größe können mit dem Minitrans XS Gewichte bis maximal 10 Kilogramm transportiert werden. Besonders bei engen Platzverhältnissen oder wenn das komplette Band, zum Beispiel mit einer Linearachse, bewegt werden muss, sei dieses Flachförderband von Vorteil, erklärt IWB-Geschäftsführer Ralf-Peter Kroschel. Neben der Herstellung von Flachförderbändern und pneumatischer Handhabungstechnik für den Maschinenbau gehört die Fertigung von CNC-Frästeilen zu den Hauptgeschäftsfeldern des Unternehmens, das seit 1992 in Thüringen ansässig ist und derzeit 40 Mitarbeiter, darunter vier Auszubildende, beschäftigt. 2008 erwirtschaftete IWB einen Umsatz von knapp drei Millionen Euro. In diesem Jahr, so heißt es, werde durch die allgemeine wirtschaftliche Lage keine Steigerung erwartet. Dank der Kundenstreuung aus verschiedenen Branchen sei jedoch auch kein wesentlicher Einbruch zu befürchten. „In der Fräsabteilung sind momentan einige Kapazitäten frei, da viele unserer Kunden ihre eigenen Fertigungsmöglichkeiten ausschöpfen und weniger von außen einkaufen,“ berichtet Kroschel. In der Förderbandmontage sei IWB durch einige Aufträge aus der Solarindustrie und dem Handel jedoch gut ausgelastet. Für Supermärkte werden Kassenbänder in relativ großen Stückzahlen produziert. Zu sehen sind die Bänder made in Gotha auf der kommenden Motek, Halle 5, Stand 5426. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...

Montage- und Prüfanlage

Kontrollierte Montage

Bei H. J. Küpper im sächsischen Cunewalde ist eine Montage- und Prüfanlage von Symacon aus Barleben bei Magdeburg im Einsatz. Bei Küpper entstehen Lagergehäuse für die Automobilindustrie; bei der Montage und Prüfung sowie beim anschließenden...

mehr...
Anzeige

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...
Anzeige

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...