Handling regional Sachsen/Thüringen

Kraft mal Hebelarm

Heben nach bewährtem Prinzip
Nicht erst seit Beginn der Industrialisierung im 18ten Jahrhundert gibt es schwere und unhandliche Werkstücke. Aber die Hilfsmittel für das Heben und Bewegen haben sich seit dem wesentlich verbessert. Ein beständig weiterentwickeltes Werkzeug, mit dem sich dicke Brocken leicht heben lassen, kommt aus der Nähe von Leipzig.

Schon immer mussten schwere Lasten gehoben werden. Entsprechende Hilfsmittel erfand der Mensch deshalb auch schon sehr früh. Bereits die alten Ägypter und Römer machten sich die Hubkraftminderung durch die Hebelgesetze zu nutze und arbeiteten unter anderem mit beweglichen Rollen und Seilen. Im 18ten Jahrhundert entstand dafür der Begriff des Flaschenzuges. Die technologische Umsetzung und Weiterentwicklung des genialen Prinzips auf moderne Ansprüche ist der Kettenzug. Heutzutage sind die Hebezeuge von Hoffmann, Wurzen, eine fortschrittliche Konstruktion auf dem Gebiet der Elektrokettenzüge.

Durch einen zwangsgekühlten Antriebsmotor mit entsprechend geformten Kühlrippen, haben die Elektrokettenzüge eine hohe Einschaltdauer, selbst unter tropischen Klimabedingungen. Weiterhin sorgt die besondere Art der Rutschkupplung (sowie die spezielle Anordnung von Rutschkupplung und Bremse) für ein gutes Ableiten der Betriebswärme und damit für die Funktionssicherheit. Zum Kupplungssystem sei noch erwähnt, dass die formschlüssige Verbindung zwischen Bremse und Last selbst beim Versagen der Kupplung einen Lastabsturz verhindert.

Anzeige

Der Hubmotor, das ölgefüllte und -dichte Getriebe, der Antriebsmotor und die Hubwerksbremse lassen sich bei Bedarf separat wechseln und danach – ohne weitere Einstellungsmaßnahmen – wieder in Betrieb nehmen. Nach dem Wechsel des Kupplungsmoduls muss der Werker lediglich die Kupplungseinstellung mit Last überprüfen und gegebenenfalls nachjustieren. Auch das Umrüsten von einem Laststrang auf die zweisträngige Ausführung und umgekehrt, ist möglich und durch den Monteur einfach und schnell zu erledigen. Die Elektrokettenzüge gibt es im Dreiphasenbereich von 125 bis 2.500 Kilogramm und für Einphasenwechselstrom von 250 bis 500 Kilogramm. Um noch schwerere Brocken zu heben, gibt es ab Mitte 2005 weitere Varianten mit höheren Traglasten. ma

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeug

Hebezeug sucht Bühne

Eine der vielfältigesten Baureihen im Bereich der Hebezeuge sind die Star Liftkets: Die Modellreihe startet mit einer Traglast von 125 Kilogramm und erreicht das Maximum mit dem Power Liftket bei 25.000 Kilogramm.

mehr...

Hebezeug

Lift sucht Bühne

Die Star Liftkets bilden eine der umfangreichsten Hebezeugbaureihen auf dem Weltmarkt, das Spektrum beginnt bei einer Traglast von 125 kg und gipfelt mit dem Power Liftket bei 25.000 kg. Dabei werden ausschließlich ein- und zweisträngige...

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Montage- und Prüfanlage

Kontrollierte Montage

Bei H. J. Küpper im sächsischen Cunewalde ist eine Montage- und Prüfanlage von Symacon aus Barleben bei Magdeburg im Einsatz. Bei Küpper entstehen Lagergehäuse für die Automobilindustrie; bei der Montage und Prüfung sowie beim anschließenden...

mehr...

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...