CNC-Bearbeitungszentren

Mit Systemkompetenz zu intelligenten Lösungen

Kürzere Produktlebenszyklen und wachsende Wirtschaftlichkeit stellen immer wieder neue Herausforderungen an die Anlagenhersteller. Seit der Gründung 1991 überzeugt die Sitec Industrietechnologie in Chemnitz kontinuierlich mit intelligenten Lösungen und Systemkompetenz im Bereich modularer Montagesysteme, Laser-Standard – und Laser-Sonderanlagen sowie Anlagen zur elektrochemischen Metallbearbeitung. Zu ihren weltweiten Kunden gehören Hersteller unterschiedlichster Branchen wie der Automotive-Industrie, der Elektrotechnik/Elektronik und der Optik. Innovationen in der flexiblen Montage und Laserbearbeitung orientieren sich bei Sitec konsequent an den Markterfordernissen und bilden die Basis für Wettbewerbsvorteile durch höheren Kundennutzen. So ist nach Ansicht des Geschäftsführers Dr. Jörg Lässig das stärkste Wachstum in der Lasertechnik zu verzeichnen. Die Anwendungsfälle sind dabei noch lange nicht ausgereizt und bringen oftmals erst mit dem Einsatz von Lasertechnologien innovative Produktentwicklungen hervor.

Das sächsische Unternehmen ist auf diese Entwicklungen gut vorbereitet. Unter dem Namen LaserWorkStation LWS entwickelt, baut und liefert es eine Baureihe von CNC-Laserbearbeitungszentren, die vorzugsweise für die 2,5-D- und 3-D-Bearbeitung eingesetzt werden. Die einzelnen Maschinentypen sind modular konzipiert und unterscheiden sich hinsichtlich des kinematischen Grundaufbaues, der Verfahrwege sowie der Positioniergenauigkeiten. Je nach Anwendungsfall und Maschinentyp ist die Integration von CO2-Lasern mittels Spiegelstrahlführung, von Nd:YAG, Faser- oder Diodenlaser mittels Lichtleitkabel sowie die Direktintegration von Nd:YAG- und Diodenlasern möglich. Optional können maschinenspezifisch angepasste CAD/CAM-Systeme geliefert werden, mit denen am PC aus den CAD-Daten fehlerfreie NC-Programme generiert und verwaltet sowie an die CNC-Steuerung übertragen werden können.

Anzeige

Ein interessantes Feature ist die Ausrüstung der Standardanlagen mit Systemen zur Werkstückspeicherung und zum Teilehandling, mit denen je nach Zykluszeit eine bedienerfreie Laserbearbeitung bis zu mehreren Schichten möglich ist. Integrierte Qualitätssicherungskonzepte wie temperaturgesteuerte Prozess-Regelungssysteme, Visionssysteme und Plasma- Supervisionsysteme erlauben eine kontinuierliche Kontrolle der Bearbeitungsergebnisse. Genauigkeiten bis zwei Mikrometer sind kennzeichnend für die Serienmaschinen. Durch die intensive Zusammenarbeit mit namhaften Laserherstellern sowie Partnern aus Industrie und Forschung wie dem IWS (Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik in Dresden) erprobt und optimiert das Unternehmen Technologien zur Laserbearbeitung nach technologischen und konstruktiven Vorgaben. up

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Maschine ruft Smartphone

Das mobile Maschineninformationssystem Vario-Tab von Sitec meldet Betriebszustand, Auslastung, Ausbringung oder Störungen - der Nutzer hat mit diesem Tool sofort aktuelle Informationen über seinen Maschinenpark und kann gezielt darauf reagieren.

mehr...

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Montage- und Prüfanlage

Kontrollierte Montage

Bei H. J. Küpper im sächsischen Cunewalde ist eine Montage- und Prüfanlage von Symacon aus Barleben bei Magdeburg im Einsatz. Bei Küpper entstehen Lagergehäuse für die Automobilindustrie; bei der Montage und Prüfung sowie beim anschließenden...

mehr...

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...