Sachsen & Thüringen

Gemeinsam stark

Erfolgreiche Kooperationen im Silicon Saxony
Wie viele andere Unternehmen in Sachsen und Thüringen gibt es die Dresdner Firma HAP jetzt seit fast 15 Jahren. Im Mai 1991 gründeten Dr. ­Steffen Pollack, Lothar Andritzke, und Manfred Jähnert die Firma HAP. Sie hat heute 25 Mitarbeiter und erzielt zwischen zwei und drei Millionen Euro im Jahr. Der Firmenname steht für Handhabungstechnik, Automatisierung und Präzisions­technik.

Anfangs fungierte das Dresdner Unternehmen HAP vor allem als Fertigungs-Dienstleister. Seit 1999 entwickelt es eigene Produkte. Heute offeriert die Firma Dienstleistungen von der Produktentwicklung bis zur Serienfertigung. Das Leistungsangebot umfasst zahlreiche Geschäftsfelder. Zu den Hauptaktivitäten zählen die Projektierung, Entwicklung und Konstruktion von Handhabungstechnik, Robotik und Automatisierungslösungen für Wafer, Masken und Carrier der Halbleiterindustrie sowie für planare Substrate wie Leiterplatten. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Komponenten, Geräte und Sondermaschinen für Kleinteilhandling und -transport. Dazu gehören Testadapter und Inspektionstechnik sowie Lösungen für den Produktionssupport. Das schließt die Entwicklung elektronischer und pneumatischer Steuerungssysteme ein – inklusive der Software – sowie die Labor- und Mustererprobung, Serienbetreuung und den Service. HAP ist direkter Partner der Halbleiterindustrie und Fab-Betreiber, der Hersteller von Anlagen für die Halbleiter- und Leiterplattenindustrie sowie für Institute und Forschungseinrichtungen.

Anzeige

Ausgezeichnete ­Zusammenarbeit

Gemeinsam mit den beiden Dresdner Partnerfirmen AIS und Ortner realisierte HAP für Infineon eine Automatisierungslösung mit Sechs-Achs-Robotern zur vollautomatischen Tool–Be- und Entladung zweier Nassbänke mit Waferhorden. (Ortner c.l.s. ist Anbieter von automatischen Wafertransportsystemen, systembezogenen Dienstleistungen und innovativen Logistikprodukten; AIS Automation liefert System- und Softwarelösungen zur Ausrüstungsüberwachung und Produktionsautomatisierung.) Auf dem Dresdner „Innovationsforum Automation“ wurde diese technische Lösung mit dem „Automation-Award“ ausgezeichnet. Dieses Forum entspricht der Grundidee des Mikroelektronik-Clusters „Silicon Saxony“, den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern zu fördern und damit die Zusammenarbeit auf einem sehr hohen Niveau zu ermöglichen. Gunthart Mau

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...

Transportbänder

In Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

mehr...

Montage- und Prüfanlage

Kontrollierte Montage

Bei H. J. Küpper im sächsischen Cunewalde ist eine Montage- und Prüfanlage von Symacon aus Barleben bei Magdeburg im Einsatz. Bei Küpper entstehen Lagergehäuse für die Automobilindustrie; bei der Montage und Prüfung sowie beim anschließenden...

mehr...
Anzeige

Maschinenbau rechnet mit Belebung

Im Osten wird's hell

Maschinenbau rechnet mit Belebung. Nach verhaltenem Jahresbeginn seien sonnige Aussichten im ostdeutschen Maschinenbau zu erwarten, sagt der VDMA Ost. 82 Prozent der Unternehmen gehen von gleichbleibenden oder besseren Geschäften im zweiten Quartal...

mehr...

Diodenlaser

Laser-Bearbeitung

Die Halbleiterlaser von Jenoptik sind Pumpquellen für Faserlaser und Scheibenlaser. Aufgrund ihres Wirkungsgrades von mehr als 70 Prozent mit geringen Strahldivergenzen garantieren sie hohe Ausgangsleistungen und eine hohe Brillanz bei langer...

mehr...

Kunststoffelemente

Magna fertigt in Meerane

Magna International expandiert mit dem Geschäftszweig Magna Exteriors & Interiors (MEI) und eröffnete einen Produktionsstandort im sächsischen Meerane. MEI siedelt sich mit dem neuen Werk nahe der Heimat von Volkswagen Sachsen an und beliefert...

mehr...