Magnetenmessung

Messbare Magneten

Mit einer einzigartigen Messtechnologie erfasst und dokumentiert das Messsystem MagCheck der Jenaer Magnetworld Magnetisierungswinkelfehler von Permanentmagneten. Dabei bewertete der Messautomat den Magnetisierungswinkel mit einer Genauigkeit von plus/minus 0,5 Grad und die Remanenz (Br) auf plus/minus ein Prozent. Die in einer Jenaer Forschungskooperation entstandene Messmaschine eignet sich aufgrund der Bauweise für den Einsatz in Qualitätsprüflaboren ebenso eingebunden in den Herstellungsprozess. Der Anschluss an einen Auswerterechner erfolgt über eine USB-Verbindung. Für verschiedene Magnetgeometrien werden Messadapter angeboten. Insbesondere in der Antriebstechnik und Sensorik lassen sich mit MagCheck Magnete mit den geforderten notwendigen Präzisions-Parametern bereits vor der Montage selektieren. Mit dieser Eigenentwicklung dokumentiert der Jenaer Spezialist für Magnettechnik und Magnetsysteme seinen Qualitätsanspruch als Anbieter von Präzisionsmagneten, der sich nun auch exakt messen lässt. Seit mehr als zehn Jahren bietet er hochwertige Produkte mit geringsten Fertigungstoleranzen für genaueste Abmessungen und präziser Magnetisierung. Einen weiteren Beitrag zur gleich zweifachen Ressourceneffizienz in der Antriebstechnik leistet Magnetworld mit seinem Angebot an Weichmagneten. Aus weichmagnetischen Pulververbundwerkstoffen (SMC soft magnetic composite von Högonäs) entstehen Spulenkerne und lösen die bisherigen laminierten Bleche ab. Neben der Materialeinsparung bei der Herstellung werden Wirbelstromverluste dank der dreidimensionalen magnetischen Eigenschaften praktisch eliminiert. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Füllstanderfassung

In Hülle und Fülle

Auf der Fachpack zeigt Balluff zahlreiche Neuheiten seines Produkt-Portfolios. Ein Themenschwerpunkt sind Lösungen für die Füllstanderfassung. Neu im Portfolio sind geführte Radarsensoren im Edelstahlgehäuse der Schutzart IP66/ IP68.

mehr...
Anzeige

3D-Kameradaten

Verbesserte 3D-Sicht

Mit der Optimierung von 3D-Anwendungen steigt die Komplexität im Umgang mit Kamerahardware und deren Daten. IDS bietet mit dem Ensenso SDK 2.2 und den neuen 5-MP-Kameramodellen Lösungen, die den Umgang mit 3D-Daten vereinfachen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Optoelektronik

Sensoren lernen

Contrinex hat für seine Optosensoren der Baureihe C23 mit Hintergrundausblendung eine Funktionserweiterung der Empfindlichkeitseinstellung angekündigt. Die PNP-schaltenden Versionen der C23-Sensoren sind mit einer IO-Link-Schnittstelle ausgestattet.

mehr...

3D-Lasersensor

Einer sieht so viel wie zwei

Smartray hat seinen neuen 3D-Lasersensor Ecco 95.040 vorgestellt. Er kann als einzelner Sensor auch größere Bauteile detailgenau erfassen – was bisher nur durch den Einsatz mehrerer Sensoren möglich war.

mehr...