Wärmebildkamera

Zwei in einer

Mit der PI200 Wärmebildkamera mit Bi-Spectral-Technologie setzt Optris die Markteinführung einer neuen, umfangreichen Infrarotkamera-Serie fort. „Die Bi-Spectral-Technologie vereint zwei etablierte Kamera-Technologien in einem stationären Gerät. Die Optris PI200 verfügt über eine zusätzliche visuelle Kamera und ist somit in der Lage, das Wärmebild mit einem Echtbild zu verbinden. Beide Bilder werden dabei sowohl in Echtzeit als auch zeitsynchron dargestellt und bei Bedarf zur späteren Analyse aufgezeichnet. Die kombinierte Darstellung eines Echtbildes (VIS) und eines Infrarotbildes (IR) über eine einzige stationäre Kamera ist ein echter Entwicklungsschritt im Bereich bildgebender Temperaturmesssysteme. Die PI200 kommt überall dort zum Einsatz, wo bisher parallel CCD-Kameras und Wärmebildkameras eingebaut werden, etwa in Müllbunkern und an großen Freiflächen zur Brandfrüherkennung, an Förderbändern zur Temperaturkontrolle von Schüttgut oder in Produktionsprozessen zur visuellen und thermischen Dokumentation. Die PI200 Wärmebildkamera kann Infrarotbilder mit bis zu 96 Hertz (Bildern pro Sekunde) mit 160 mal 120 Pixel wiedergeben. Die zeitsynchrone Echtbildaufzeichnung erfolgt mit bis zu 32 Hertz mit 640 mal 480 Pixel. Die frei verfügbare Vollversion der PI Connect Software bietet zur Bildanzeige bereits zwei Modi: Den Überwachungs-Modus und den Überblendungs-Modus. Der Überwachungs-Modus bietet mit der getrennten Anzeige beider Bilder eine leichtere Orientierung an der Messstelle. Der Überblendungs-Modus hebt durch die überlagerte Anzeige der Bilder kritische Temperaturen hervor. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schnell und hitzig:

Wärmebild in Highspeed

Die neue FLIR X6580sc wurde speziell für sehr schnelle, thermisch dynamische Ereignisse konzipiert. Die vielseitig einsetzbare Wärmebildkamera kombiniert eine sehr hohe Bildwiederholfrequenz von bis zu 355Hz im Vollbildmodus mit hoher örtlicher...

mehr...

Thermografie-Kamera

Film aus Einzelbildern

Die handgehaltenen Flir-Infrarotkameras der E-, der T- und der P-Serie machen nicht nur voll radiometrische Thermografie-Aufnahmen. Sie können darüber hinaus auch Filme im MPEG-4-Format speichern. Da das MPEG-Format allerdings nicht radiometrisch...

mehr...
Anzeige

News

Infrarot-Thermometer misst heiß wie kalt

Mit der Einführung der neuen optris CSmicro-Serie der Optris GmbH profitieren vor allem OEM-Kunden vom Produktpotential der Infrarot-Thermometer. Das verbesserte Preis- /Leistungsverhältnis fördert die Integration der Geräte in OEM-Lösungen und den...

mehr...
Anzeige