Thermografie-Kamera

Film aus Einzelbildern

Die handgehaltenen Flir-Infrarotkameras der E-, der T- und der P-Serie machen nicht nur voll radiometrische Thermografie-Aufnahmen. Sie können darüber hinaus auch Filme im MPEG-4-Format speichern. Da das MPEG-Format allerdings nicht radiometrisch ist, benötigt der Anwender für ein voll-radiometrisches Prozess-Monitoring mehrere Einzelbilder, die eine Temperaturentwicklung klar und jederzeit nachvollziehbar darstellen können. Dafür bieten die Flir-Kameras der T- und P-Serie eine spezielle, automatisierte Funktion an: In voreingestellten Intervallen (zum Beispiel alle drei Sekunden) macht die Kamera bei dieser Voreinstellung ein voll radiometrisches Thermografie-Bild. Die gesamte Bild-Serie kann dann als einzelnes Infrarotbild oder Sequenz über die verschiedenen Kamera-Schnittstellen ausgegeben, per WiFi übertragen oder in der Kamera oder auf einem PC gespeichert werden. Für die Nachbearbeitung der gespeicherten Infrarotbilder oder Sequenzen stehen mehrere Auswerteprogramme zur Verfügung. Von der schnellen Berichterstellung mit Quickreport (gehört zum Standardlieferumfang) bis hin zur sequenziellen Auswertung mit Quickplot oder Research IR stehen dem Kunden unterschiedliche Auswerteprogramme zur Verfügung. Die professionellste und wohl auch die komfortabelste Möglichkeit bietet die Software Reporter. Hier können IR-Bilder oder IR-Sequenzen in Microsoft Word ausgewertet und als Word-Dokument oder PDF-Datei dokumentiert werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schnell und hitzig:

Wärmebild in Highspeed

Die neue FLIR X6580sc wurde speziell für sehr schnelle, thermisch dynamische Ereignisse konzipiert. Die vielseitig einsetzbare Wärmebildkamera kombiniert eine sehr hohe Bildwiederholfrequenz von bis zu 355Hz im Vollbildmodus mit hoher örtlicher...

mehr...

Wärmebildkamera

Zwei in einer

Mit der PI200 Wärmebildkamera mit Bi-Spectral-Technologie setzt Optris die Markteinführung einer neuen, umfangreichen Infrarotkamera-Serie fort. „Die Bi-Spectral-Technologie vereint zwei etablierte Kamera-Technologien in einem stationären...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...