CMOS-Kamera

Ohne Glas

Die zwei neuen Photonfocus NIR-Kameras MV1-D1312IE-40-CL und MV1-D1312IE-160-CL basieren auf dem neu entwickelten A1312IE (infrared enhanced) CMOS-Sensor. Mit der patentierten LinLog Technologie erreichen die Kameras eine Dynamik von 120 dB und bieten zahlreiche erweiterte Funktionen, wie sie in Applikationen der Bildverarbeitung gebraucht werden.

Die Auflösung der Kameras beträgt 1.312 mal 1.082 Pixel bei einer Pixelgröße von acht mal acht Mikrometer und einem Füllfaktor von mehr als 60 Prozent. Die Empfindlichkeit erstreckt sich über einen Spektralbereich von 320 bis 1.100 Nanometer. Die hohe Sensivität im Nahen Infrarot ist besonders interessant. Die Kameras liefern bis zu 108 Bilder pro Sekunde, und der sehr schnelle Global Shutter sorgt selbst bei hohen Bildraten für verzerrungsfreie Bilder. Die gleichzeitige Integrations- und Auslesefunktion der Kameras ermöglicht das Starten einer neuen Bildaufnahme, während das aktuelle Bild ausgelesen wird. Dadurch können die Belichtungszeit oder die Bildrate maximiert werden. Die monochromen CMOS Kameras werden standardmässig ohne Deckglas ausgeliefert, wodurch die Anzahl der optischen Elemente im Strahlengang minimiert wird. Davon profitieren Applikationen mit sehr kontrastreichen Szenen und optische Messmethoden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

4-MP-Kamera

Bestes Bild

120 dB Dynamik und MROI: Die Photonfocus Vier-Megapixel-Kameras MV1-D2080 von Rauscher wurden mit dem neu entwickelten Photonfocus A2080 CMOS Sensor mit der Auflösung von 2.080 mal 2.080 Pixel ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...