Special Medizintechnik

Die Drahtzieher

Frei programmierbares Rundflechten mit Rundschalttisch
Rundschalttisch mal anders: Steuerung der flexiblen Rundflechtmaschine mit eigener Programmiermethode.
Technische Geflechte finden auch in der Medizintechnik zunehmend Verwendung. Bossert + Kast in Pforzheim hatte für den Bau einer neuen Rundflechtmaschine eine geradezu revolutionäre Idee und arbeitet jetzt mit einem Ringrundschalttisch von Weiss als Drehkranz-Getriebe-Kombination.

Ein bisschen erinnert die flexible Rundflechtmaschine von Bossert + Kast an eines jener Zeitreiseportale, wie man sie aus Science-Fiction Filmen kennt: Das Portal ist in diesem Fall ein senkrecht stehender Ringrundschalttisch von Weiss, der aber nur scheinbar einer ist – denn er ist umfunktioniert. Vom Tisch ausgehend bilden gespannte Fäden ein immer enger werdendes Geflecht, das sich zu einem Tunnel verjüngt. Am Ende dann die Zukunft: Geflechte aus Metall oder Kunststoff mit frei wählbaren Kreuzungswinkeln und Bindungsarten. Doch nicht nur das: Eine Programmsteuerung ermöglicht zusätzlich über die Länge des Gewebeschlauchs wechselnde Rhythmen, Überkreuzungen, Verdrillungen und Durchmesseränderungen. Die Medizintechnik benötigt solche variablen Geflechte zum Beispiel als Stents oder Stützschläuche für Endoskope. Aber auch im Maschinenbau- und Anlagenbau sowie der Elektrotechnik finden diese Geflechte Anwendung.

Bossert + Kast ist ein traditioneller Hersteller von Schmuckketten in der Goldstadt Pforzheim. Auf der Suche nach neuen Produkten zeigte Geschäftsführer und Inhaber Georg Kleiner sein Talent als Querdenker: „Die Grundidee war, Techniken der Textilindustrie, wie sie schon seit Jahrhunderten zur Herstellung von Kordeln, Bordüren und Zierbändern genutzt werden, in die Schmuckindustrie zu übertragen. Nur, dass wir statt Fasern feine Edelmetalllitzen verwenden wollten.“

Anzeige

Idee aus der Vergangenheit

Zuerst musste jemand gefunden werden, der das jahrhundertealte Handwerk der Posamentrie überhaupt noch beherrschte. Dann galt es, einen Drahtzieher ausfindig zu machen, der 0,05 Millimeter feine Edelmetalldrähte für die Litzenfertigung ziehen konnte. Heute sind geflochtene Collierketten aus Edelmetall eine erfolgreiche Produktgruppe bei Bossert + Kast. Die neu erworbene Methode nur für Schmuckfertigung einzusetzen, war dem Pforzheimer allerdings nicht genug. Schließlich gibt es auch in der Medizintechnik, der Optik oder im Fahrzeugbau Bedarf an technischen Geflechten. Zwar gibt es genügend Hersteller, die kilometerweise umflochtene Kabel oder Schläuche herstellen – aber hier liegt der Knackpunkt: kilometerweise. „Viele Kunden wollen relativ geringe Mengen eines individuell auf ihren Anwendungsfall abgestimmten Geflechts,“ so Georg Kleiner, „und genau das ist unser Markt.“

Individuelle Geflechte

Klassische Flechtmaschinen ermöglichen zwar unterschiedliche Flechtmuster, -winkel und -durchmesser, aber keine Übergänge, Verdrillungen, Nähte oder wechselnde Rhythmen. Etwas Neues musste her, eine frei programmierbare Rundflechtmaschine – das war die Vision. Das Grundgerüst der Rundflechtmaschine sollte ein senkrecht stehender Drehkranz mit angeflanschtem Getriebe sein. Auf der Suche nach Inspiration blieb Wieland Scheider, Konstrukteur von Bossert + Kast, auf der Motek am Stand von Weiss am frei programmierbaren Ringrundschalttisch NR 750 hängen: „Im Prinzip war der Tisch genau das, was wir suchten. Schließlich ist so ein Ringrundschalttisch im Grunde genommen nichts anderes als ein großes Lager mit einem bereits integrierten Getriebe.“ Alles passte: der große Mittendurchgang von 490 Millimeter, die flache Bauweise und ein durch mehrere gegeneinander verspannte Kurvenrollen spielfreies Getriebe – fertig konstruiert und optimal aufeinander abgestimmt, was den Konstruktionsaufwand stark reduzieren würde.

Freies Flechten

Aber ist so ein Rundschalttisch nicht auf Takten ausgelegt? Und hat der Tisch nicht einen fest installierten Motor? Indes hat der Hersteller in Buchen seine Ringrundschalttische schon so konzipiert, dass sie flexibel einsetzbar sind – auch außerhalb des klassischen Rundtakts – und sich durchaus „zweckentfremden“ lassen. Was für Wieland Scheider zur Wunschlösung geriet, war für Weiss Standardanforderung: frei programmierbarer Tisch mit kundenindividuellem Motor.

Die Rundflechtmaschine, auf den Namen FleRu 48 getauft, ist ein Ringrundschalttisch als Basis mit 48 auf jeweils einem kleinen Schlitten montierten Klöppel. Pneumatisch kann jeder einzelne dieser Klöppel vom drehbaren Innenring auf einen feststehenden Außenring verschoben werden. Rotiert der Innenring weiter, kommen die äußeren Fäden über den inneren zum Liegen und umgekehrt. Das Flechtmuster wird dadurch bestimmt, welche Klöppel nach außen verschoben werden und wie weit sich der innere Ring dreht. Den Überblick behält dabei eine in Zusammenarbeit mit dem ISW der Universität Stuttgart entwickelte Steuerung.

Herbert Glauner/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...
Anzeige

Clean Line-Zylinderserie

Agiert hygienisch einwandfrei

Mit Zylinderserien nach ISO-Standards erweitert Aventics sein Angebot an Aktoren für Anwendungen mit besonderen Hygieneanforderungen. Damit erfüllen die Pneumatikspezialisten auch die strengen Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrien.

mehr...

Kugelgewindetriebe

Auch gewirbelt zu haben

Kammerer Gewindetechnik stellt Kugelgewindetriebe für medizintechnische Anwendungen vor. Diese Edelstahlausführungen sind korrosionsbeständig, langlebig und robust. Ihre Merkmale seien Präzision und ein hoher Wirkungsgrad.

mehr...

Workstation

Leise im Dauerbetrieb

Kontron hat eine leistungsstarke Workstation für den Einsatz im industriellen Umfeld vorgestellt. Die High Performance Workstation HPW 410 sei geeignet für leistungshungrige Applikationen und den Dauerbetrieb in anspruchsvollen industriellen...

mehr...