handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Special MedizintechnikSicher hinauf

Steuerung für Rollstuhl-Hebebühne
sep
sep
sep
sep
Special Medizintechnik: Sicher hinauf
Bei öffentlichen Gebäuden muss ein Zugang auch für Personen mit Gehbehinderung möglich sein. Wenn nur geringe Höhenunterschiede überwunden werden müssen und eine Rampe nicht infrage kommt, eignen sich Rollstuhl-Hebebühnen. Finder liefert Relais für deren Steuerung.

Rollstuhl-Hebebühnen eignen sich für den senkrechten Transport bis auf eine Höhe von eineinhalb Meter. Über einen Handschalter sind sie einfach zu bedienen. Motor und Steuerung des Zahnstangenantriebs sind in den beweglichen Teil der Hebebühne integriert. Die Energieversorgung des Motors geschieht während der Fahrt über Akkus, die sich an den Haltepunkten der Hebebühne wieder aufladen.

Die Sicherheit hat einen hohen Stellenwert, da der Benutzer die Hebebühne selbstständig betätigt. So muss zum Beispiel die einschlägige Normenreihe EN 81 für Aufzüge erfüllt werden. Um Verletzungen zu verhindern, sind die Hebebühnen mit mechanisch verriegelten und kontaktgesicherten Türen, Sicherheitsbügeln und Auffahrrampen ausgestattet. Sobald die Bühne sich aus der unteren Halteposition in Bewegung setzt, wird der Raum darunter durch eine Aluminium-Jalousie abgesperrt. So wird verhindert, dass Personen unter die Hebebühne treten. Die Steuerung ist mit einem so genannten Totmannschalter ausgestattet: Dadurch bewegt sich die Hebebühne nur so lange, wie der Benutzer den Schalter gedrückt hält. Dafür und für die Realisierung einer Notablass-Funktion werden in der Steuerung Relais der Firma Finder eingesetzt. Die eingesetzten Relais der Serie 44.62 ermöglichen einen maximalen Dauerstrom von jeweils zehn Ampere. Da die Hebebühnen auch im Außenbereich installiert werden können, müssen die Relais bei minus 40 bis plus 85 Grad Celsius zuverlässig arbeiten. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lineareinheiten

LineareinheitenFührung für Automation

Mit einbaufertigen Lineareinheiten erweitert Item Industrietechnik das Angebot an lösungsorientierten Entwicklungen im Bereich Lineartechnik. Die Vorteile dieser Produkte seien eine hohe Zeitersparnis bei Auswahl, Bestellung, Montage und Handhabung.

…mehr
Doppelrohr-Lineareinheiten: Wenn Verstellung nötig ist

Doppelrohr-LineareinheitenWenn Verstellung nötig ist

Auch Rollon ist wieder in Halle 1 mit einem umfassenden Komplettangebot an Lineartechnik für die Automation und den Maschinenbau vertreten. Im Messegepäck sind zum Beispiel die neue Einheit RP-160 aus dem R-Plus System.

…mehr
Linearportal-Roboter: Roboter nach Maß geplant

Linearportal-RoboterRoboter nach Maß geplant

Für Fertigungshallen mit niedriger Bauhöhe und für Anwendungen, die eine hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit erfordern, bietet Indat seine Linear- und Flächenportaltechnik nun auch mit einer vertikalen Teleskopachse mit Zahnstangenantrieb an.

…mehr
Schwerpunkt Motek: Zahnstangen-Antriebe: Getriebe findet sein Ritzel

Schwerpunkt MotekZahnstangen-Antriebe: Getriebe findet sein Ritzel

Zwei Antriebstechniker gehen in Kooperation. Mit einem Zahnstangen-Antrieb peilen Wilhelm Vogel und WMH Herion gemeinsam eine neue Dimension in der Lineartechnik an – das verkünden die beiden frisch vermählten Kooperationspartner im Vorfeld der Motek.

…mehr
Antriebstechnik: Auf langen Wegen

AntriebstechnikAuf langen Wegen

Ritzel-Zahnstangensysteme für höchste Effizienz
Ritzel-Zahnstangensysteme machen Linearantrieben Konkurrenz. Sie arbeiten energieeffizient und bringen ein Maximum an Genauigkeit, Dynamik und Lebensdauer.
…mehr
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige