Special Medizintechnik

Einer für alle Fälle

Multifunktioneller OP-Tisch entlastet Patient und Arzt
Hochdynamischer, kompakter Innenläufer-Motor der Serie ECI 63 sorgt für präzise Kraftreserven. (Foto: ebm-papst)
Hochentwickelte Medizintechnik stellt hohe Ansprüche an den Operationstisch – bei steigenden Ansprüchen an Ergonomie, Desinfektion, Zuverlässigkeit und die Einsetzbarkeit. Dies spiegelt sich daher auch in den Eigenschaften der elektromechanischen Verstellsysteme wider. Unterschiedliche, schnell wechselbare Module und große Verstellbereiche sind deshalb unverzichtbar. Herzstück dieser modernen Tische sind per CAN-Bus vernetzte kompakte Antriebssysteme.

Um den immer spezifischer ausfallenden Forderungen der einzelnen Medizindisziplinen zu entsprechen und dabei gleichzeitig die Kosten im überschaubaren Rahmen zu halten, entwickelten die Experten von Trumpf, Geschäftsbereich Medizintechnik, den modular aufgebauten und anpassungsfähigen OP-Tisch TruSystem 7500. Durch einen weiten Verstellbereich und schnell auswechselbare Aufbaumodule können hier mit ein- und demselben Grundgestell alle heutigen Operationsmethoden abgedeckt werden. Für die anspruchsvolle Antriebstechnik holten die Medizintechniker die Spezialisten für kompakte Antriebe von ebm-papst St. Georgen mit ins Boot.

Der modulare Charakter des Tischs mit Wahl zwischen zwei, vier oder sechs motorisch angetriebenen Gelenken in der Tischplatte erfordert äußerst kompakte Antriebe, die es bisher so nicht gab. Dennoch müssen die Motoren leistungsfähig sein: Da die Patienten in Industriestaaten immer schwerer werden, ist der Tisch für ein Gewicht bis 360 Kilogramm ausgelegt. Die Integration der elektronischen Steuerung samt CAN-Bus in allen Motoren spielt eine eher untergeordnete Rolle für die Baugröße.

Anzeige

Um die Möglichkeiten der modernen Steuerung gezielt in mechanische Bewegung umzusetzen, erwiesen sich hochdynamische bürstenlose Innenläufer-Gleichstrommotoren (BLDC) als besonders geeignet. Das geringe Massenträgheitsmoment der Innenläufer ermöglicht schnelles Beschleunigen und Bremsen. Eine elektronische Kommutierung ermöglicht präzise, ruckfreie Bewegungen und exakte Positionierung bei sehr hoher Lebensdauer. Die sinuskommutierte Feldansteuerung minimiert das Geräusch des Antriebsystems. Für optimale Abstimmung auf die jeweiligen Antriebsanforderungen nutzt das hier eingesetzte Konzept den modularen Aufbau der ECI 63 Antriebe von ebm-papst. Unterschiedliche Komponenten wie Getriebe, Antriebsmotor, Sensorik oder Bremse und das Steuerungsmodul lassen sich gezielt für den jeweiligen Einsatzfall kombinieren, ohne die jeweils anderen Module anpassen zu müssen.

Basis für den modularen OP-Tisch sind flexibel konfigurierbare Antriebssysteme. Je nach Ausstattung des Elektronikmoduls stehen für die Antriebe integrierte Diagnosefunktionen, die Synchronisierung mehrerer Achsen, Sicherheit gegen Fehler und ein Motorschutz gegen Überlastung zur Verfügung. Auch der Einsatz von Bremsen für eine definierte Lagehaltung, Drehzahl- und Positionsregelung sowie die Sicherung relevanter Parameter und Daten per Flash und EEPROM ist mit dem Modulsystem schnell realisiert. Diese hohe Variabilität gilt auch für die Sensorik, die breite Getriebepalette und die vielfältigen Motorenbaugrößen.
Dipl.-Ing. (FH) Philipp Rauch und Dipl. Chem. Andreas Zeiff/bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...
Anzeige

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Antriebe

Antriebe und mehr

Der Auftritt von Groschopp bekam das Motto „kundenspezifische Antriebslösungen“. Weiterer Schwerpunkt sind Motorenkomponenten zum Einbau in bestehende Konstruktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von Mittel- und Kleinserien.

mehr...

Servomotoren

Intelligenz tastet

Lösungen mit kürzeren Zykluszeiten und mehr Flexibilität im Umfeld von Industrie 4.0: Diese Marktanforderungen beantwortet Bosch Rexroth mit der neu konzipierten Synchronservomotor-Baureihe MS2N.

mehr...

Frequenzumrichter

Dicht zum Antrieb

Mit dem MW500 bringt WEG einen robusten Frequenzumrichter für dezentrale Anwendungen, der Installation und Inbetriebnahme vereinfacht, sodass Aufwand und Kosten sinken.

mehr...