Antrieb für Treppenlift Flow

Mobil im eigenen Haus

Antrieb für den Treppenlift Flow. Einen Treppenlift zu installieren und zu betreiben, speziell in engen und steilen Treppenhäusern, stellt hohe Ansprüche an das Antriebspaket. Der Hersteller Thyssen-Krupp Accessibility nutzt als Systemlieferanten für sein Liftmodell Flow den Antriebsspezialisten Framo Morat.

Menschen, die in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sind zur Bewältigung von Treppen vielfach auf Hilfsmittel angewiesen. Die Varianten reichen vom Vertikallift bis zu einer Plattform, die sich mit dem Rollstuhl entlang der Treppe befahren lässt. Damit kann allerdings ein Komplettumbau des Eigenheims notwendig werden – was meist kompliziert und kostspielig ist. Hier ist der kompakte Treppenlift Flow eine Alternative: Erstens wird er mit seiner flexiblen Führungsschiene, dem patentierten Einrohrsystem, den Gegebenheiten des Treppenaufgangs individuell angepasst. Zweitens bietet das kompakte Antriebspaket die Möglichkeit, den gesamten Lift in minimaler Baugröße zu konstruieren und somit eine Lösung für fast jede Treppe zu ermöglichen – selbst für schmale und sehr steile Treppen. Die einfache Installation direkt auf den Stufen sei schnell und sauber innerhalb eines halben Tages erledigt.

Spezielle Bedingungen im Privathaushalt

Beim Einsatz des Treppenlifts in Privathaushalten gibt es spezielle Anforderungen an den Antrieb: Zum Beispiel darf er nicht laut sein, denn gerade in Doppel- und Reihenhäusern, in denen Nachbarn sich eine Wand teilen, ist dies ein wichtiges Kriterium. Der Antrieb von Framo Morat arbeitet mit maximal 50 bis 55 dbA - im Betrieb sei nur ein leises Surren zu hören, so der Hersteller. Ein Blitzeinschlag oder Stromausfall bleibt für den Flow ohne Folgen, da er über zwei Akkus mit insgesamt 24 Volt im Kleinspannungsbereich betrieben wird. Sie liefern die benötigte Energie an das Antriebspaket. An beiden Enden der Führungsschiene befindet sich je eine Ladestation, an denen die Akkus aufgeladen werden. So ist der Betrieb auch im Falle eines Stromausfalls sichergestellt. Der Scheibenläufermotor hat eine Haltebremse für den normalen Betrieb, die auch bei einem Stromausfall automatisch bremst. Als zusätzliches Sicherheitssystem hat der Lift eine Fliehkraftmechanik, die bei überhöhter Drehzahl automatisch abbremst und sicher stoppt.

Anzeige

Drei Antriebe im Zusammenspiel

Das Besondere am Antriebspaket des Flow ist das reibungslose Zusammenspiel von drei Antrieben: Neben dem Hauptantrieb ist ein Antrieb für die Horizontalverstellung des Sitzes integriert. Er sorgt dafür, dass die Sitzfläche stets waagerecht ist, auch wenn sich die Steigung der Treppe verändert. Als Zusatzoption lässt sich ein Antrieb zum Schwenken des Sitzes integrieren - er schwenkt den Sitz um bis zu 90 Grad, dadurch wird das Passieren enger Kurven sowie das Aussteigen am Ende der Fahrt durch Herausschwenken des Stuhls samt Fußstütze erleichtert. Die Programmierung erfolgt entsprechend der Gegebenheiten des spezifischen Treppenaufgangs. Die zu fahrenden Geschwindigkeiten und auszuführenden Schwenkbewegungen werden in einer zentralen Steuerung hinterlegt. Der Lift-Benutzer gibt nur noch die Fahrtrichtung an - nach oben oder nach unten. Die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Antriebspakets lässt den Flow auch steile und enge Treppen bis hin zur Wendeltreppe sicher überwinden, verspricht der Anbieter. pb

Framo Morat

... realisiert Antriebs-Ideen vom Zahnrad über Schnecken- und Planetengetriebe bis hin zu kompletten Getriebemotoren und komplexen Antriebssystemen. Das Unternehmen in Eisenbach im Hochschwarzwald übernimmt als Partner Entwicklung und Konstruktion, Prototypenbau, Tests und Optimierung sowie Serienfertigung. Das mit einer Tochterfirma in den Niederlanden sowie Niederlassungen in der Türkei und der Schweiz international agierende Unternehmen beschäftigt derzeit 370 Mitarbeiter und erzielte jüngst einen Umsatz von 48 Millionen Euro.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...
Anzeige

Clean Line-Zylinderserie

Agiert hygienisch einwandfrei

Mit Zylinderserien nach ISO-Standards erweitert Aventics sein Angebot an Aktoren für Anwendungen mit besonderen Hygieneanforderungen. Damit erfüllen die Pneumatikspezialisten auch die strengen Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrien.

mehr...

Kugelgewindetriebe

Auch gewirbelt zu haben

Kammerer Gewindetechnik stellt Kugelgewindetriebe für medizintechnische Anwendungen vor. Diese Edelstahlausführungen sind korrosionsbeständig, langlebig und robust. Ihre Merkmale seien Präzision und ein hoher Wirkungsgrad.

mehr...