Aktuelle Entwicklungen in der Steuerungstechnik:

In der Welt der Gehirne

Auf der FMB sind die Unternehmen vertreten, die die gesamte Breite und Tiefe der Steuerungstechnik repräsentieren.

Die Steuerungstechnik ist das "Gehirn" moderner Maschinen und Anlagen. Die Auswahl der Steuerung beeinflusst nicht nur die Produktivität, die Sicherheit und das Bedienkonzept der Maschine: Der Konstrukteur kann über sie auch ganz neue Funktionen realisieren, ohne die grundlegende Konstruktion der Maschinen-"Hardware" zu verändern.

Auf der kommenden FMB - Zuliefermesse Maschinenbau (6. bis 8. November 2013 in Bad Salzuflen) bietet sich Konstrukteuren, Einkäufern und anderen Entscheidern im Maschinenbau die Gelegenheit, sich über neueste Steuerungsarchitekturen zu informieren, neue Produkte kennenzulernen und sich mit den Ausstellern über aktuelle Trends auszutauschen. Gesprächsstoff gibt es genug und es sind kompetente Ansprechpartner von Unternehmen vertreten, die die gesamte Breite und Tiefe der Steuerungstechnik repräsentieren.

Unabhängig davon, welches Steuerungskonzept der Besucher bevorzugt (zentral oder dezentral), welche Hardware er favorisiert (SPS oder PC-basiert) und welches Kommunikationsprotokoll er einsetzt (Profibus, Profinet, Ethernet/IP, ModbusTCP ...): Auf der Messe wird er sich über Neuheiten aus seiner Systemwelt informieren können. Und er hat die Gelegenheit, alternative Konzepte zu prüfen.

Dabei sind die Wege kurz und die Informationsdichte hoch, denn zur diesjährigen FMB haben sich viele der ganz großen Anbieter der industriellen Steuerungstechnik angemeldet - darunter Beckhoff, B&R, Festo, Mitsubishi Electric und Siemens. Aber auch zahlreiche Spezialisten für einzelne Technologien, Anwenderbranchen oder Produktbereiche stellen im Messezentrum Bad Salzuflen aus - zum Beispiel Betron Control (individuell entwickelte Steuerungslösungen), IGAS (Servotechnik und Motion Control), Lohmeier (Schaltschränke) und Weigert Elektronik (Schaltschrankbau und Kabelkonfektionierung).

Auch angrenzende Aufgabenfelder und Produktbereiche wie etwa Mensch-Maschine-Schnittstellen ("Bedienen und Beobachten") und Maschinensicherheit sind auf der Messe vertreten, ebenso qualifizierte Dienstleister, die den Maschinenbauer bei der Entwicklung und Realisierung des optimalen Steuerungskonzeptes unterstützen.

Nicht zu vergessen erhält der Besucher auch einen Einblick aus erster Hand in die Zukunft der Steuerungstechnik: Das von der Bundesregierung geförderte Spitzencluster "it´s OWL - Intelligente Technische Systeme", in dem 174 Unternehmen und Organisationen an den Automatisierungskonzepten von morgen arbeiten, präsentiert während der FMB - Zuliefermesse Maschinenbau auf einem Gemeinschaftsstand Ergebnisse der Forschungsarbeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA Ost

Ostdeutscher Maschinenbau läuft auf Hochtouren

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt trotz zunehmender politischer und wirtschaftspolitischer Spannungen im In- und Ausland kaum Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Die Unternehmen haben ihren Schwung der vergangenen Monate auch in das...

mehr...

Grindaix

Top 100: WZL-Ausgründung ausgezeichnet

Zum 25. Mal hat der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands gekürt. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr Grindaix. Die Kühlstoffschmiestoffsystemspezialisten gründeten sich 2005 aus dem WZL der RWTH Aachen...

mehr...
Anzeige

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...

Teleskopauszüge

Belastbare Auszüge

Die Teil-, Voll- und Überauszüge der Telescopic-Rail-Teleskopschienen von Rollon bieten nur geringe Durchbiegung, spielfreien Lauf und leichtgängige Bewegung auch bei hohen Dauerbelastungen.

mehr...

Technik trifft Tennis

Norelem sponsert Mercedes Cup

Norelem unterstützt in den Mercedes Cup 2018 als offizieller Partner. Das Tennisturnier findet direkt in der Nachbarschaft von des Unternehmens statt – es lockt jedes Jahr internationale Tennis-Größen nach Stuttgart und ist eines der sportlichen...

mehr...