Special Cemat

Tor zum Warmhalten

Die Anforderungen an Logistik-, Gewerbe- und Lagerhallen gestalten sich vielseitig. Neben einem reibungslosen Ablauf durch schnelle und flexible Hallenabschlüsse und zuverlässige Brandschutzlösungen wird auch Energieeffizienz künftig ein Thema im Wirtschaftsbau bleiben. Industrietor- und Verladetechnikhersteller Hörmann präsentiert sein neues Industrietorprogramm mit 67-er Torblattstärke. In unterschiedlichen Ausführungen sorgen die Tore mit thermisch getrennten 67 Millimeter dicken Lamellen unter anderem für eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung mit einem U-Wert bis 0,51 W/(m² K). So eignen sich die Tore für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik-, Gewerbe- und Lagerhallen lassen sich mit dem SPU 67 Thermo energieeffizient abschließen.  bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zufahrtskontrolle

Hörmann übernimmt Hermann

Der persönlich haftende Gesellschafter der Hörmann-Gruppe, Christoph Hörmann, hat den Kaufvertrag zur Übernahme von Hermann Automation unterzeichnet. Damit will das Unternehmen seinen kürzlich integrierten Geschäftszweig der Zufahrtskontrollsysteme...

mehr...

Industrietore

Tor-Neuheiten

Von Hörmann kommen weiterentwickelte Industrietore für eine effiziente Logistik. Es kommt auf reibungslose Abläufe, ein für das Personal angenehmes Klima und auf Arbeitssicherheit an – nicht zuletzt auch auf eine ansprechende Gestaltung.

mehr...

Modulanlage

Kette automatisiert

Besucher der Cemat erfahren unter anderem, auf welche Weise intralogistische Prozesse entlang der Supply Chain automatisiert gelöst werden können. Die Erhöhung von Durchsätzen sowie Optimierung von Wertströmen sind dabei wesentliche Resultate.

mehr...

Lagerdatenerfassung

Flexibel am Ende

Die Serie MX-1000 von Cognex bietet Herstellern, Logistikunternehmen und vielen anderen Unternehmen ein neues Konzept für die Datenerfassung unter anderem in Lagerverwaltung, Logistik und Außendienst.

mehr...
Anzeige

Taschensorter

Effizienter und ergonomischer

Knapp setzt mit seinen Pick-it-Easy-Arbeitsplätzen und Shuttle-Systemen auf das Ware-zur-Person-Prinzip. Dies steigere Effizienz, reduziert Fehler und entbindet die Mitarbeiter von unergonomischen Tätigkeiten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Routenzugsysteme

Milkrun Goes Green

Wissenschaftler der Technischen Hochschule Ingolstadt erforschen gemeinsam mit dem Lehrstuhl FAPS der FAU Erlangen-Nürnberg Methoden zur energieoptimalen Planung von Routenzugsystemen auf Basis der Potenziale durch Industrie 4.0.

mehr...

Umreifungssystem

Umreifer überarbeitet

Das Ergopack-System ermöglicht als mobiles, halbautomatisches Umreifungssystem ein flexibles, ergonomisches Umreifen von Paletten. Dabei wird das Umreifungsband unter der Palette hindurch auf der gegenüberliegenden Seite zum Bediener geführt.

mehr...

Fördertechnik und Intralogistik

Erfolgsfaktor Logistik

Die Zukunft der Intralogistik und ihre Märkte – das sind die Schwerpunkte des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik auf der Cemat in Hannover. Vom 31. Mai bis 3. Juni 2016 erhalten interessierte Fachbesucher im VDMA-Pavillon in...

mehr...