Special Cemat

Mit einer Hand

Für das schnelle und häufige Umsetzen leichter Güter wie Kartons, Säcke, Kisten oder auch Kleinladungsträger präsentiert Schmalz seinen Vakuum-Schlauchheber Jumbo-Flex 50 mit Einhandbedienung und maximaler Traglast bis 50 Kilogramm. Entscheidendes Detail ist das neue Bedienelement: Dieses haben die Ingenieure in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Ergonomie an der Technischen Hochschule München entwickelt und an eine erweiterte Traglast angepasst. Für den Anwender bieten sich eine Reihe ergonomischer Vorteile: Der überarbeitete Drucktaster lässt sich wahlweise mit einem oder zwei Fingern steuern. In Verbindung mit den größeren Soft-Touch-Einsätzen am Bediengriff können Lasten bis 50 Kilogramm mit einer Hand präzise bewegt werden. Fortschritt auch in Sachen Flexibilität: Für unterschiedliche Anwendungen stehen mehrere Sauggreifer zur Verfügung, die sich durch den integrierten Schnellwechseladapter einfach und werkzeuglos austauschen lassen. Mit der optional erhältlichen Funkfernsteuerung SRC kann der Anwender den Vakuumerzeuger direkt am Bedienelement ein- und ausschalten und so den Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent senken. Darüber hinaus soll das neue Flächengreifsystem FXP/FMP für die Handhabung in automatisierten Prozessen Besucher anziehen. Das System handhabt Werkstücke aus verschiedenen Materialien wie Karton, Kunststoff, Holz, Blech oder Glas sowie mit unterschiedlichen Geometrien, Oberflächen und Abmessungen. Der Flächengreifer erzeugt eine um durchschnittlich 86 Prozent höhere Saugkraft als vergleichbare Greifer am Markt und spielt seine Stärken vor allem in der Intralogistik aus: Er eignet sich beispielsweise zum automatisierten Palettieren oder Depalettieren einer Vielzahl von Produkten. Als ergonomische Ergänzung zum Jumbo-Flex zeigt Schmalz das Programm an Aluminium-Kransystemen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifer

Flexibel ohne Kanten

Damit Cobots sich durchsetzen können, müssen sie vielfältig einsetzbar und einfach zu handhaben sein. Eine wesentliche Rolle spielen die End-of-Arm-Tools; gerade beim Anreichen von Teilen für die Verarbeitung durch den Menschen ist das Werkzeug...

mehr...

Greifer

Greifbacken sind technische Fingerkuppen

Greifbacken sind jener Teil eines Klemmgreifers, der den unmittelbaren stereomechanischen Kontakt zum Greifobjekt herstellt. Es ist oft aber kein reines Klemmen, sondern eine Kombination zwischen Kraft- und Formpaarung.

mehr...
Anzeige

Kollaboration

Teamarbeit ist angesagt

Schunk Electronic Solutions zeigt, wie Nutzentrenner für die Elektronikindustrie kollaborationsfähig gemacht werden können. In eine Nutzentrenner-Anlage SAR 1700 ist ein sechsachsiger Roboterarm UR5 integriert, der mit einem Co-act-EGP-C-Greifer...

mehr...
Anzeige