Special Cemat

Kodieren mit rotem Stift

Ladesteckvorrichtungen sorgen für die Verbindung von Batterieeinheiten in Flurförderzeugen oder anderen batteriebetriebenen Fahrzeugen mit der Motoreinheit. Hierbei muss ein breites Stromportfolio über den Steckverbinder abgedeckt werden, welches von wenigen Ampere bis zu Spitzenlasten von einigen hundert Ampere reichen kann. Während des Ladevorgangs dient die Verbindung gleichzeitig als Kontakt für das Batterieladegerät. Ausschlaggebend ist ein möglichst niedriger Übergangswiderstand der gesteckten Kontakte, um Überhitzung zu vermeiden und Leitungsverluste so gering wie möglich zu halten. Bei kleineren Fahrzeugbaureihen wird die Steckverbindung auch als Trenneinrichtung für den Notfall genutzt. Entsprechend der DIN VDE 0623-589 erfüllt die Baureihe LV-HPC von Schaltbau die Anforderungen für eine höhere Stromtragfähigkeit. Ein roter Kodierstift kennzeichnet den Betrieb mit 120, 250 und 400 Ampere für das Laden von Nassbatterien und dient gleichzeitig als Fehlsteckschutz. Außerdem sorgt eine konsequente mechanische Weiterentwicklung der LV-Steckerfamilie für gesteigerte Funktionalität und Wartungsfreundlichkeit. Aufgrund ihrer erhöhten Stromtragfähigkeit sind die Ladestecker der Baureihe LV ebenfalls geeignet für das Laden von Lithium-Ionen-Batterien, die wesentlich schneller geladen werden können als Bleibatterien. Insgesamt böte dieses Kontaktsystem folgende Vorteile: gleichbleibend hohe Kontaktkräfte, hochwertige massive Leistungskontakte, dauerhaft niedrigen Übergangswiderstand, niedrige Kontakterwärmung und hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit.  bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...
Anzeige

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...