Smartfix System 3000

Faltbehälter mit Verlierschutz

KTP hat mit dem Smartfix System 3000 eine neue Behälterserie vorgestellt. Der Faltbehälter folgt dem Sandwich-Prinzip, jedoch sind Palette, Ring und Deckel eine feste Einheit, so dass die Komponenten nicht verloren gehen können. KTP hat für die Behälter eine neuartige Falttechnik entwickelt: Ein Handgriff am Deckel genügt, und die gesamte Box richtet sich auf und rastet selbsttätig ein, so dass die Auf- und auch die Abbauzeit minimal ist. Der Schiebemechanismus des fest verbundenen Deckels kommt dabei der Platznot an der Montagelinie entgegen. Die Bauweise ist leicht, aber sehr robust, was Lager- und Transportkosten einsparen hilft. Die Returnrate beträgt den Angaben zufolge bis zu 80 Prozent. Einzelne Behälterkomponenten können vom Kunden selber ausgetauscht und der Behälter uneingeschränkt weiterverwendet werden. Der Faltbehälter ist in fünf Größen verfügbar: 800 mal 600, 1.000 mal 600, 1.230 mal 830 sowie 1.000 mal 800 Millimeter. ff

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubdrehtische

Heben und drehen

Seit Jahren sind Expert-Tünkers-Drehtische in Schwerlastausführung für bewegte Massen von weit über zehn Tonnen als gängiger Standard in der Rohbauautomation bekannt. Neu in dieser Gewichtsklasse ist jedoch die Kombination einer Dreh- und Hubachse.

mehr...
Anzeige

LED-Technik

Profis und Tüftler

Im Bereich LED-Lichttechnik umfasst das Angebot von Distrelec fast 900 verschiedene Artikel. Die Bandbreite reicht von LEDs und LED-Optiken über LED-Versorger und -Module bis hin zu kompletten Leuchten samt passendem Befestigungsmaterial.

mehr...

Behälter

Ruf nach Automation

Für den Automotive-Bereich hat SSI Schäfer die QX-Behälterserie entwickelt. Jetzt gibt es drei neue, niedrige Höhen. Außerdem neu: Zusammen mit der passenden Kunststoffpalette und dem Abschlussdeckel ist der QX ab sofort als komplette Ladeeinheit...

mehr...

Spannsysteme

Stecken, setzen, schrauben

Heinrich Kipp baut sein Sortiment an Werkstück-Spannsystemen kontinuierlich aus. Das Fünf-Achs-Modulsystem Uni wurde speziell für die Fünf-Seiten-Bearbeitung entwickelt - ideal für die Spannung komplexer Werkstücke.

mehr...

Digitalschrauber

Kein Knicken

Magna Steyr Fahrzeugtechnik montiert Bremsleitungen ohne das bislang obligatorische, zweimalige Nachknicken – mit digitaler Schraubtechnik von Atlas Copco Tools. Bislang waren Setzerscheinungen an Quetschverbindungen der Problemfall bei der...

mehr...