Maschinenbau-Komponenten

Fahrzeugkomponenten aus dem Katalog

Breite Zulieferbasis für Konstrukteure
Auch die Gehäusemontagevorrichtung für Lüftungsdüsen in Fahrzeugen realisiert VWH mit mechanischen Komponenten von Misumi.
Bei der Firma VWH in Herschbach (Oberwesterwald) wird entwickelt, konstruiert und gefertigt. Hier dreht sich alles um Sondermaschinen wie Halb-/Vollautomaten und Kunststoff-Spritzgießformen sowie komplette Montageanlagen und Prüfsysteme. Verschiedenste Komponenten werden in den zahlreichen VWH-Produkten verbaut. Eine Vielzahl der mechanischen Standardteile liefert Misumi – passgenau, schnell und bei Bedarf auch in geringer Stückzahl.

Wer einen nostalgischen Oldtimer fährt und dann in ein modernes Fahrzeug wechselt, kommt sich wie ein Zeitreisender vor: Kaum eine Branche ist so stark durch Innovationen geprägt wie die Automobilindustrie. Der technische Fortschritt gibt immer wieder neue Impulse für die hohen Anforderungen an die Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Funktionalität von Fahrzeugen. Dem müssen Hersteller und Zulieferer ebenso Rechnung tragen wie die Maschinenbauer, deren Anlagen für die Fertigung und Montage zum Einsatz kommen. So zum Beispiel die VWH Vorrichtungs- und Werkzeugbau Herschbach. Das mittelständische Unternehmen hat mehr als 40 Jahre Erfahrung im Maschinenbau und sein Fertigungsspektrum schwerpunktmäßig auf die Automobilzulieferindustrie ausgerichtet. Das Produktportfolio umfasst Anlagen zur Airbag-, Schließsystem- beziehungsweise Lüftungsdüsenmontage oder Dichtheitsprüfung sowie Kraftstofffüllsysteme und Inlineanlagen zur Fertigung von Sensoren.

Anzeige

Von der Entwicklung und Konstruktion über die Fertigung und Montage bis zur Inbetriebnahme beziehungsweise Abmusterung bietet VWH alle Leistungen aus einer Hand - Beratung inklusive. Das Angebot stimmt, denn bekannte Firmen wie Siemens VDO, Hella, Federal Mogul, Brose, Braun oder BenQ gehören zum Kundenstamm der Rheinlandpfälzer.

Flexibilität als Wettbewerbsvorteil

Ein Team aus Konstrukteuren, Monteuren, Elektroingenieuren und Softwareentwicklern arbeitet bei der Produktentwicklung und -optimierung Hand in Hand. Seine hohe Fertigungstiefe mit allen erforderlichen Bearbeitungsverfahren macht den Betrieb schnell und flexibel, was im Wettbewerb mit anderen Anbietern besonders wichtig ist. Um diese Vorteile dauerhaft erhalten und nutzen zu können, stellen die Herschbacher in Bezug auf Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und kurze Lieferzeiten ihrerseits hohe Ansprüche an Zulieferer und Partner. Daher entschied sich VWH für die Zusammenarbeit mit Misumi, Schwalbach. Dieser international tätige Lieferant von mechanischen Standardkomponenten für den Sondermaschinen-, Werkzeug- und Spritzgussformenbau sowie die Automatisierungstechnik hat ein breit gefächertes Sortiment mit mehr als einer Million Maschinenelementen. Stahlwellen, Wellenhalter, Lager, Kupplungen, Arretierbolzen, Stellschrauben – VWH verbaut die unterschiedlichsten Misumi-Komponenten - zum Beispiel in den Maschinen für die Endmontage und -prüfung von Türschlössern oder Lüftungsdüsen in Fahrzeugen.

Kauf statt Eigenfertigung

Die Zusammenarbeit mit den Schwalbachern bietet VWH eine Reihe von Vorteilen. Die Produktpalette ist nicht nur besonders umfangreich, sondern überzeugt auch qualitativ. Bei manchen Baugruppen werden bis zu 50 Prozent der mechanischen Bauteile mit Komponenten aus Schwalbach abgedeckt. Da rechnet sich allein schon der Bezug der Komponenten aus einer Hand durch optimierten Workflow und eingesparte Zeit. Der Zeitfaktor kommt über das verbesserte Lieferanten-Handling hinaus zum Tragen: Zuvor wurden eigene Teile gefertigt. Selbst bei einfachen Bauteilen bedeutete das, eine Zeichnung anzufertigen, Material zu beschaffen, die Komponenten zu fertigen und zu prüfen, gegebenenfalls zu überarbeiten und Oberflächen zu behandeln – ein zeitintensiver Prozess. Misumi liefert ab Lager in der Regel in zwei Tagen, was bei dem häufigen Termindruck ein entscheidender Vorteil ist. Durch die Kooperation mit diversen Herstellern und die Nähe zum Frankfurter Flughafen können selbst am deutschen Lager nicht verfügbare Artikel in sechs bis acht Tagen geliefert werden. Das macht sich auch bei den Kosten bemerkbar. Was in Eigenfertigung unter Umständen mit 300 bis 600 Euro zu Buche schlägt, kann VWH für 50 Euro über Misumi beziehen.

Auch kleine Stückzahlen möglich

Gerade im Sondermaschinenbau und der Montageautomatisierung gilt es, ein komplexes Problem zu meistern: Eine hohe Anzahl von Sonderlösungen lässt nur unzureichend Raum für kostengünstige und schnell herstellbare Serieneinrichtungen. Oftmals wird eine ausgelieferte Anlage quasi zum Unikat, denn eine zweite Maschine identischer Ausstattung ist eher die Ausnahme als die Regel. Neben einer kostenoptimierten Beschaffung der Maschinenelemente und deren kurzfristigen Verfügbarkeit ist deshalb auch eine Lieferung in geringen Stückzahlen wichtig. Auch darauf haben sich die Schwalbacher kundenorientiert eingestellt und bewusst auf Konditionen wie Mindestbestellmenge oder -wert verzichtet. Misumi liefert sogar Stückzahl Eins – und selbst das ohne Versandkosten oder Mindermengenaufschlag. Auch die umfangreichen Optionen zur Formgebung, das so genannte „Flexible Configuration & Sizing“, entspricht den Bedürfnissen von Konstrukteuren im Sondermaschinenbau in idealer Weise. Die Standardkomponenten können variabel dimensioniert werden; Abmessungen (sogar in 0,01-Millimeter-Schritten), das Material und weitere, individuelle Spezifikationen sind frei wählbar. Hierdurch lassen sich die Teile optimal an die jeweiligen Anforderungen anpassen, und jegliche Nacharbeit entfällt.

Bei der Auswahl der vielen Komponenten, die in den Maschinen aus Herschbach verbaut werden, ist der umfangreiche Produktkatalog von Misumi hilfreich: Lieferzeiten und Preise, Mengenrabatte oder eventuelle Aufschläge für bestimmte Ausführungsoptionen sind verbindlich angegeben. Das gibt eine solide Planungsbasis dafür, wann das benötigte Teil zur Montage bereitsteht und mit welchen Kosten es verbunden ist. PR/gm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kunststoffschrauben

Es muss nicht immer Metall sein

Schrauben aus qualitativ hochwertigen technischen Kunststoffen seien die Lösung für viele spezielle Anwendungen, sagt Misumi und hat deshalb ein umfangreiches Sortiment an Kunststoffschrauben in verschiedenen Ausführungen in Angebot.

mehr...

News

Misumi mit neuem Vertriebs- und Marketingchef

Seit Juli ist Stephan Stammberger (45) Marketing & Sales Director bei der Misumi Europa. Er verfügt über eine umfassende Branchenkenntnis und soll mit innovativen Vertriebsstrategien unter anderem neue Märkte erschließen.  

mehr...

Hubdrehtische

Heben und drehen

Seit Jahren sind Expert-Tünkers-Drehtische in Schwerlastausführung für bewegte Massen von weit über zehn Tonnen als gängiger Standard in der Rohbauautomation bekannt. Neu in dieser Gewichtsklasse ist jedoch die Kombination einer Dreh- und Hubachse.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

LED-Technik

Profis und Tüftler

Im Bereich LED-Lichttechnik umfasst das Angebot von Distrelec fast 900 verschiedene Artikel. Die Bandbreite reicht von LEDs und LED-Optiken über LED-Versorger und -Module bis hin zu kompletten Leuchten samt passendem Befestigungsmaterial.

mehr...

Behälter

Ruf nach Automation

Für den Automotive-Bereich hat SSI Schäfer die QX-Behälterserie entwickelt. Jetzt gibt es drei neue, niedrige Höhen. Außerdem neu: Zusammen mit der passenden Kunststoffpalette und dem Abschlussdeckel ist der QX ab sofort als komplette Ladeeinheit...

mehr...